Full text: Klasse 8 (1969)

 
 
Unterrichtsergebnisse im Bereich des Wissens und Könnens 
— Außenelektronen als Elektronen, die sich an der chemischen Bindung beteiligen 
— Atombindung als Möglichkeit zum Erreichen einer stabilen Elektronenanord- 
nung durch gemeinsame Elektronenpaare 
— Erkennen, daß sich auf Grund der Bindungsverhältnisse bei Wasserstoff, Chlor 
und Stickstoff Moleküle bilden und diese Molekülbildung für den Aggregat- 
zustand der Stoffe von Bedeutung ist 
— Darstellen der Atombindung mittels Elektronenschreibweise bei Wasserstoff, 
Chlor und Stickstoff 
2.2. Ionenbeziehung (2 Stunden) 
Anziehung zwischen Ionen entgegengesetzter elektrischer Ladung (Anion; Kation) 
Begriff: Ionenbeziehung 
Übertragen des Begriffs Mol auf Verbindungen mit Ionenbeziehung . 
Aufbau eines Ionenkristalls 
Darstellen der Ionenbeziehung mittels Elektronen- und Ionen- 
schreibweise am Beispiel von Natriumchlorid’und Kalziumchlorid 
Begriffe: Ionenkristall; Tonengitter 
Ionengitter am Beispiel des Natriumchlorids 
Beziehung zwischen Aufbau des Ionenkristalls und Aggregatzustand am Beispiel 
Natriumchlorid 
Schließen von der Ionenbeziehung und vom Ionenkristall auf die 
Eigenschaften (Beispiel: N; atriumchlorid) 
eeötung des Ionengitters beim Auflösen in Wasser; Auftreten frei beweglicher 
onen e 
Begriffe: Dissoziation; Dissoziationsgleichung 
Entwickeln von Dissoziationsgleichungen. 
Würdigung der Arbeiten von Arrhenius 
Unterrichtsergebnisse im Bereich des Wissens und Könnens 
— Ausbildung einer Ionenbeziehung als Folge der Anziehung entgegengesetzt 
geladener Ionen 
— Ionenkristall als fester, aus elektrisch positiven und elektrisch negativen Ionen 
aufgebauter Körper 
— lIonengitter als Anordnung der Ionen im Ionenkristall und dessen modellhafte 
Darstellung 
 
 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.