Full text: Klasse 8 (1969)

  
 
Unterrichtsergebnisse im Bereich des Wissens und Könnens 
— Begründen der bekannten Eigenschaften von Natrium, Kalium, Magnesium 
und Kalzium aus dem Atombau und der daraus resultierenden Stellung im 
Periodensystem der Elemente 
— Erkennen, daß auch für noch nicht kennengelernte Elemente einige Eigen- 
schaften aus dem Atombau und der Stellung im Periodensystem der Elemente 
abgeleitet werden können 
— Schlußfolgerungen auf Formeln nicht behandelter Oxide 
6.4. Aus der Geschichte der Systematisierung der Elemente (1 Stunde) 
Triadenlehre Döbereiners; Lothar Meyers Ordnung der Elemente; Mendelejews 
Gesetz der Periodizität; Mendelejews Voraussagen von Elementen und deren Be- 
stätigung; gegenwärtiger Stand des Periodensystems der Elemente 
Periodizität als die grundlegende Gesetzmäßigkeit des Periodensystems der 
Elemente ) 
Entdeckung der Elemente der VIII. Hauptgruppe 
Unterrichtsergebnisse im Bereich des Wissens und Könnens 
- Erfassen der Bedeutung der Arbeiten einiger Wissenschaftler für die Entwick- 
lung des Periodensystems der Elemente, besonders Mendelejews Voraussagen 
— Erkennen der Periodizität als eine Gesetzmäßigkeit 
7. Elemente der VII. Hauptgruppe 11 Stunden 
Mit der Behandlung der Halogene wird den Schülern eine geschlossene Element- 
gruppe des Periodensystems der Elemente vorgestellt. 
Neben der Vermittlung von Kenntnissen über die Elemente und einige ihrer Ver- 
bindungen ist es Aufgabe dieses Stoffgebiets, Gesetzmäßigkeiten des Perioden- 
systems der Elemente mit Beispielen zu belegen und die Gruppeneigenschaften 
der Halogene auf experimenteller Grundlage zu erarbeiten. 
Das folgerichtige Denken ist durch das Erfassen und Deuten der Zusammenhänge 
innerhalb dieser Hauptgruppe weiterzuentwickeln. 
Schwerpunkt bei der Behandlung der Elemente der VII. Hauptgruppe bilden das 
Element Chlor und einige wichtige Verbindungen. 
Die Umsetzungen zwischen Halogenen und Halogenid-Ionen sind als Reaktion mit 
Elektronenübergang zu deuten. Experimentell ist der Elektronenübergang zwischen 
Chlor und Bromid-Ionen beziehungsweise Jodid-Ionen zu nutzen, um zu zeigen, 
daß das Ausschütteln der gebildeten Halogene mit Tetrachlormethan eine Möglich- 
keit bietet, Bromid-Ionen und Jodid-Ionen zu unterscheiden. 
30 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.