Full text: Lateinisch-deutsches Lehrbuch für die ersten Anfänger. - [Erste Abtheilung] ([Abt.1])

 
 
 
 
 
 
in 
Y 
ı61. 
i 5 \ 
Hergnügungen des Landlebens. 
(ef. Sect. 104.) 
Die Bandleute \ haben‘ sehr gro[se Vergnügungen 
bey ihrer. Lebensart. : ‚Denn: sie haben ihre Rechnung 
mit der Erde abzumachen., welche sich nie ikrer Herr- 
schaft-entzieht, auch was man ihr anvertraut hat, nicht 
ohne Wucher wieder gibt; jedoch bald mit kleinern, 
meistens aber mit grölsern Zinsen. Aber nicht nur die 
Prüchts, sondern auch die Trraft und Natur der Erde 
selbse macht einem gutgearteten Gemüthe Vergnügen, 
Diese nimmt den aufgestr euten Samen in ihren erweich- 
‚ten und aufgelockerten Sckoos auf, und behält: ihn bey 
Sich, nachdem er durch das Esgen inihr verbor gen wor- 
den. Dann bringt Sie den Samen durch ihre Dünste, 
ad ihren Druck erwärmt zum Aufschwellen ‚ und lockt 
aus ihm den grünen Keim hervor, dieser halt sich ar 
den Fasern der W urzeln fest, wächst nach 4 nach 
und richtet Sich in einem knotigen Halme empor, in des- 
sen Scheide er ‚eine Zeitlang gleichsam ' jugendlick 
wachsend ein geschlossen ist ;\aus dieser kommt er. sodann 
hervor, und bildet eine ordentlich gebaute Achrey, wel- 
che gegen das Anbeifsen der kleinern Vögel mit‘ einer 
Anzahl Aehr 'enspitzen wie mit ‚Pallisaden verwahrt ist. 
Was soll ich vom Pflanzen „dem Urspr unge und MW oachs« 
thume der WW einstöcke sagen 2, Gewils geniefst der ein 
unversiegendes Feen), wer im Landleben sich 
Freuden bereitet hat, Ich will nichts von der Natur- 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.