Full text: Lateinisch-deutsches Lehrbuch für die ersten Anfänger. - [Erste Abtheilung] ([Abt.1])

 
 
 
 
 
 
 
 
 
64 
per siccitates. 'Neque aequalis amnium ple- 
rumgtie gustus’est, magna alvei differentia, 
Quippe tales sunt aquae, qualis terra, per 
Qua fluunt, “‘qualesque herbarum, quas 
avant, succi. Ergo jidem amnes parte ali- 
ua reperfiuntur insalubres. Mütant sapo- 
remet influentes rivi. 
61. 
G.estahbındes. im enss.c hıli ehlien 
Mör Ber. 
«(ef Secte 15) 
+ 
Der: höchste. - Theil des menschlichen Fiörpers ist 
der, Horr, einem Ey oder. einer Mugel der. Figur 
nach ähnlichh An dem ‚Kopje unterscheidet man 
den vordern Theil von dem hintern, , Der vordere 
Theil heise derVorxorr, der hintere aber der Hın- 
TERKoPR. Der Hinterkopf Bi Haaren bedeckt. 
Am Vorkopfe nimmt‘ die Srırne den obersten Platz 
eins Unter’ der: "Stirne liegen die Aucen; in. wel. 
chen man, den Srenn; und das Wxıssa der Auge 
sieht. Öbenher sind. .die Augen durch die Auckn- 
BRAUNEN geziert und geschützt;.' dann werden tie 
durch die Augenlieder gedeckt, wovon eins’ das obere, 
eins das untere ist. Die Augenlieder sind mit den 
Wimpern verwahrt. 
Zu beyden Seiten der Stirne sieht man die. 
Schläfen. Zwischen beyden Augen erhebt sich 'die
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.