Full text: Lehrplan für Chemie

 
Zur Erhöhung der Intensität und Effektivität des Unterrichts 
ist der Einsatz von Unterrichtsmitteln durch den Lehrer gründ- 
lich zu planen. Im Chemieunterricht muß in diesem Zusammenhang 
besonderer Wert auf den Einsatz geeigneter Modelle zur Veran- 
schaulichung von Bindungsverhältnissen gelegt werden. 
 
 
 
I Die Schüler werden in steigendem Maße mit anspruchsvolleren 
| Techniken des geistigen Arbeitens vertraut gemacht. Dazu gehö- 
| ren u. a. der selbständige Wissenserwerb, das Einordnen von 
Einzelfakten in größere Zusammenhänge, das Schlußfolgern und 
| Kombinieren, das Erhalten und Aufbereiten bereits erworbenen 
| Wissens. Einige Techniken, wie das Arbeiten mit Lehrbüchern, 
wissenschaftlichen Abhandlungen, Tabellensammlungen, Nach- 
| schlagewerken und Wissensspeichern sind bis zur Erlangung 
von Fertigkeiten zu üben, 
Zur Entwicklung der Technik des selbständigen geistigen Arbei- 
tens sind weiterhin Schülervorträge heranzuziehen, deren Thema- 
El) tik sich durchaus über größere Sachgebiete erstrecken und auch 
historische beziehungsweise gesellschaftliche Aspekte der Ent- 
wicklung der Wissenschaft Chemie und der chemischen Industrie 
zum Gegenstand haben kann, 
| Um‘ein sicheres und amwendungsbereites Wissen und Können zu er- 
zielen und die Schüler mit den Methoden des wissenschaftlichen 
Denkens und Arbeitens vertraut zu machen,/müssen auch die viel- 
fältigen Formen der immanenten Wiederholung genutzt werden. 
Mündliche und schriftliche Leistungskontrollen sind in erster 
Linie so zu gestalten, daß sie die Lösung zusammenhängender 
__Probleme erfordern. 
In jedem Stoffgebiet sind einige "Wichtige Schülertätigkeiten" 
| angegeben. Damit wird der Versuch gemacht, praktische und gei- 
| stige Tätigkeiten zu nennen, die geeignet sind, den Aneignungs- 
| | prozeß von Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu fördern. 
Diese Angaben sind vom Lehrer bei der didaktisch-methodischen 
Planung seines Unterrichts als Hinweise zu verwenden, zu kon- 
kretisieren und zu ergänzen. 
 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.