Full text: Lehrplan Chemie

 
1. Redoxreaktion — Oxydationszahl 7 Stunden 
In diesem Stoffgebiet lernen die Schüler den erweiterten Redoxbegriff 
kennen. Nachdem sie Redoxreaktionen als chemische Reaktionen mit Auf- 
nahme beziehungsweise Abgabe von Sauerstoff kennengelernt haben, 
müssen die Schüler diese Reaktionen nunmehr in Erweiterung des Be- 
griffes Redoxreaktion als chemische Reaktionen erkennen, die einheitlich 
dadurch gekennzeichnet sind, daß freie oder in Verbindungen enthaltene 
Elemente ihre Oxydationszahl ändern. Diese neue Betrachtungsweise ist 
über den Vergleich der Redoxreaktionen auf Sauerstoffbasis mit bekann- 
ten Reaktionen, bei denen ein Elektronenübergang erfolgt, einzuführen. 
Das geschieht auf der Grundlage der Kenntnisse der Schüler über Atom- 
bau, chemische Bindung, Ionentheorie und Wertigkeit (Klasse 8). Die 
Schüler sind zu befähigen, Oxydationszahlen für Elemente in einfachen 
Verbindungen und für Ionen zu bestimmen und über die Bestimmung von 
Oxydationszahlen von in Ausgangsstoffen und in Reaktionsprodukten frei 
oder gebunden vorliegenden Elementen zu entscheiden, ob bei einer gege- 
benen Reaktion eine Redoxreaktion vorliegt oder nicht. Dabei sind bisher 
getrennt voneinander behandelte Reaktionen aus den Bereichen der anor- 
ganischen und organischen Chemie als Redoxreaktionen zu erkennen. Der 
Schwerpunkt der selbständigen experimentellen Schülerarbeit liegt im 
Stoffabschnitt „Beurteilung chemischer Reaktionen unter Berücksichti- 
gung der Oxydationszahlen“. Die Schüler müssen bei den ausgewiesenen 
Sachverhalten entscheiden, ob eine Redoxreaktion zugrunde liegt oder 
nicht. Der Charakter der Oxydationszahlen als Kennzeichen einer ange- 
nommenen Ladung ist den Schülern bewußtzumachen und den wirklich 
vorhandenen Ladungen in Verbindungen mit Ionenbeziehung gegenüber- 
zustellen. Die Schüler lernen nicht das Bestimmen der Faktoren in Redox- 
gleichungen mit Hilfe der Oxydationszahlen. Die beim Ermitteln und im 
Gebrauch der Oxydationszahlen entwickelten geistigen Fähigkeiten der 
Schüler sind bei der Behandlung der folgenden Stoffgebiete immanent zu 
nutzen, 
1.1. Oxydationszahl — Redoxbegriff (4 Stunden) 
Wiederholung der Kenntnisse über den Atombau und die chemische Bin- 
dung 
Beurteilung mit Hilfe der Elektronegätivitätswerte der Elemente, ob Atom- 
bindung oder Ionenbeziehung in den Stoffen vorherrscht 
Vergleich einer Redoxreaktion auf Sauerstoffbasis mit einer chemischen 
Reaktion mit Elektronenübergang (Kupfer(II)-oxid mit Wasserstoff; Zink 
mit verdünnter Salzsäure) 
Übereinkunft, jedes einzelne Atom in einer Verbindung als Ion zu betrach- 
ten 
Begriff: Oxydationszahl 
Vergleichen der in Verbindungen vorliegenden Bindungsverhält- 
120 
 
 
 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.