Full text: Lehrplan Chemie

ne ’Molare Masse als Quotient aus Masse und Stoffmenge; Definitionsglei- 
chung 
Mm." 
n 
— Berechnen der Massen von Ausgangsstoffen und Reaktionsprodukten 
auf Grund proportionaler Zusammenhänge mit Hilfe von Verhältnis- 
gleichungen 
— Erkennen der proportionalen Zusammenhänge der umgesetzten Massen 
bei chemischen Reaktionen ' i 
5. Wasserstoff — Reduktion — Redoxreaktion 16 Stunden 
Als weiteres Element ist der Wasserstoff ausführlich zu behandeln. 
Mit Hilfe des Wasserstoffs sind Reduktionen durchzuführen. Die 
Aufnahme und die Abgabe von Sauerstoff sind als Redoxreaktionen zu 
charakterisieren. 
An Hand von Lehrerdemonstrationsexperimenten lernen die Schüler 
Eigenschaften des Wasserstoffs kennen. Den Nachweis des Wasserstoffs 
führen die Schüler selbst durch. Dazu stellen sie unter Beachtung der 
entsprechenden Arbeitsschutzbestimmungen Wasserstoff aus einem Me- 
- -tall mit einer Säurelösung dar. Der Reaktionsablauf ist nicht zu erklären. 
„Reduktion“, „Redoxreaktion“, „Reduktionsmittel“ und „Oxydationsmit- 
tel“ sind zueinander in Beziehung zu setzen und anzuwenden. 
Die Reduktion auf der Grundlage der Abgabe von Sauerstoff ist der Oxy- 
dation gegenüberzustellen. Dabei ist den Schülern zu erläutern, daß zum 
Einleiten vieler Redoxreaktionen Wärme notwendig ist. Beim Ablauf der 
Reaktionen ist auf Wärmeabgabe und Lichterscheinung zu achten. 
Zu Redoxreaktionen sind chemische Gleichungen aufzustellen und quali- 
tativ sowie unter Nutzung des Wissens aus dem Stoffgebiet 3 quantitativ 
zu deuten. Die Fähigkeit der Schüler zum Berechnen von relativen Mole- 
külmassen und Stoffmengen sowie der Massen von Ausgangsstoffen und 
Reaktionsprodukten mit Hilfe von Verhältnisgleichungen ist weiter zu 
festigen. Dabei sind auch ökonomische Betrachtungen anzustellen. 
Im Stoffabschnitt „Anwendung von Redoxreaktionen in der Technik“ 
lernen die Schüler das aluminothermische Schweißen und die Herstellung 
von Roheisen kennen. 
Im Zusammenhang mit der Behandlung des aluminothermischen Schwei- 
Bens ist darauf hinzuweisen, daß Redoxreaktionen eine wichtige Grund- 
lage zur Herstellung vieler Metalle darstellen. Die Herstellung des Roh- 
eisens (Hochofenprozeß) wird behandelt. Die Kenntnisse der Schüler aus 
dem Geographieunterricht der Klassen 5 und 7' sind: zu wiederholen 
und einzubeziehen. Ausgehend vom Produkt (Roheisen) und von den zu 
25 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.