Full text: Lehrplan Chemie

 
 
ZIELE UND AUFGABEN 
In der Klasse 9 wird die Behandlung der organischen Chemie weitergeführt und 
abgeschlossen. Dabei wird das Wissen über Kohlenwasserstoffe aus dem Che- 
mieunterricht der Klasse 8 aufgegriffen und in neuen Zusammenhängen erwei- 
tert und gefestigt. ‚ 
Einen Schwerpunkt in Klasse 9 bildet das Stoffgebiet „Chemische Reaktion 
(II)“. Für den weiteren Chemieunterricht ist das Wissen über die Reaktionsge- 
schwindigkeit und deren Beeinflussung durch Reaktionsbedingungen und Kata- 
lysatoren, über die Umkehrbarkeit chemischer Reaktionen sowie über das che- 
mische Gleichgewicht eine wesentliche Grundlage. 
Im einzelnen müssen die Schüler folgendes Wissen und Können erwerben: 
Die Schüler müssen in der Lage sein, die Kenntnisse über Reaktionsgeschwin- 
digkeit und chemisches Gleichgewicht sicher anzuwenden. Die Bedeutung von 
Katalysatoren für die großtechnische Herstellung chemischer Produkte und für 
physiologische Vorgänge muß von den Schülern erkannt werden. 
In der organischen Chemie erwerben die Schüler Kenntnisse über Stoffe mit ei- 
ner funktionellen Gruppe im Molekül. Sie müssen dabei den Einfluß der funktio- 
nellen Gruppen in.den Molekülen auf die Eigenschaften der Stoffe erkennen. 
Das Wissen über die Abhängigkeit der Stoffeigenschaften vom Bau der Stoffe ist 
zu vertiefen und zu festigen. i : 
Bei der Behandlung organischer Stoffe mit mehreren funktionellen Gruppen im 
Molekül erwerben die Schüler Wissen über den Auf- und Abbau von Fetten, 
Kohlenhydraten und Eiweißen. Die Schüler müssen dabei die Kenntnisse aus 
dem Biologieunterricht über Stoffwechselvorgänge (Klasse 8) sinnvoll zu dem 
im Chemieunterricht vermittelten Wissen in Beziehung setzen. 
Im Unterricht zum Stoffgebiet „Plaste, Elaste und Chemiefaserstoffe“ erwerben 
die Schüler am Beispiel einiger Polymerisate und Polykondensate Wissen über 
synthetische makromolekulare Stoffe. Sie müssen erkennen, daß Plaste, Elaste 
und Chemiefaserstoffe viele natürliche Werkstoffe in bestimmten Eigenschaften 
übertreffen und daß es möglich ist, synthetische makromolekulare Stoffe gezielt 
herzustellen. 
Die Schüler müssen die Bedeutung der synthetischen makromolekularen Stoffe 
für unsere Volkswirtschaft erkennen. Der Zusammenhang zwischen Eigen- 
schaften und Verwendungsmöglichkeiten von Plasten, Elasten und Chemiefa- 
serstoffen muß den Schülern deutlich werden. 
Sie sind zu befähigen, chemische Reaktionen mit organischen Stoffen den be- 
kannten Reaktionsarten Addition, Eliminierung und Substitution (Klasse 8) zu- 
ordnen zu können. ) 
Besonders im Stoffgebiet „Chemische Reaktion (II)“, aber auch in den folgenden 
Stoffgebieten sind allgemeine Gesetzmäßigkeiten der chemischen Reaktion her- 
vorzuheben. Die Schüler müssen in der Lage sein, diese Gesetzmäßigkeiten auf 
die Methanolsynthese und auf die Esterbildung anzuwenden. 
Das Zuordnen von chemischen Reaktionen mit organischen Stoffen zu den drei 
Reaktionsarten Addition, Eliminierung und Substitution (Klasse 8) stellt in 
Klasse 9 wesentlich höhere Anforderungen, da chemische Reaktionen betrach- 
79
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.