Full text: Lehrplan Chemie

 
 
Entwickeln und Interpretieren von Dissoziationsgleichungen von Säu- 
ren und Basen 
— Vergleichen der Wirkung von Säurelösungen, Baselösungen und Was- 
ser auf Indikatoren 
— Identifizieren unbekannter Flüssigkeiten als Säurelösung, Baselösung 
oder Wasser 
— Neutralisation als chemische Reaktion, bei der sich Wasserstoff-Ionen 
und Hydroxid-Ionen zu Wassermolekülen verbinden 
— Entwickeln von chemischen Gleichungen in Ionenschreibweise für 
Neutralisationen 
— Berechnen der Massen von Säuren oder Basen, die zur Neutrali- 
sation vorgegebener Massen von Basen oder Säuren erforderlich sind 
6. Salze 17 Stunden 
Das Stoffgebiet „Salze“ baut auf dem Wissen und Können der Schüler 
über Säuren und Basen auf. Die Salze sind als eine weitere Stoffklasse 
zu kennzeichnen. ' 
Die Schüler sind zu befähigen, Namen von Salzen zu bilden und die ent- 
sprechenden Formeln aufzustellen. Das Wissen über die Ionenbezie- 
hung ist aufzugreifen und zu festigen. Die Ergebnisse der experimen- 
tellen Prüfung von Salzlösungen auf elektrische Leitfähigkeit ermöglichen 
den Schülern, auf das Vorhandensein frei beweglicher Ionen zu schließen, 
und sind für die Erarbeitung der Eigenschaften der Salze zu nutzen. Das 
Können der Schüler beim Entwickeln und Interpretieren von Dissoziations- 
gleichungen ist weiterzuentwickeln. Das Wissen über die Löslichkeit von 
Salzen in Wasser und über die Temperaturabhängigkeit der Löslichkeit 
wird experimentell erarbeitet. 
Das Wissen der Schüler über die Eigenschaften von Salzen und ihre Ver- 
wendung als Düngemittel, chemische Rohstoffe und im täglichen Leben 
ist zu erweitern. 
‚Am Beispiel der Vorkommen an Natriumchlorid, Kaliumchlorid, Kal- 
ziumkarbonat und Kalziumsulfat sollen die Schüler erkennen, daß die 
Deutsche Demokratische Republik über große Vorräte an volkswirt- 
schaftlich wichtigen Salzen verfügt. Die Befähigung der ‘Schüler zum 
Formulieren begründeter Vermutungen, zur Ableitung von experimen- 
tell prüfbaren Aussagen aus Vermutungen, zur zunehmend selbständi- 
geren Planung, Durchführung und Auswertung der Experimente ist am 
Beispiel der Darstellung von Salzen weiterzuentwickeln. Ihr Wissen über 
die wesentlichen Schritte der experimentellen Arbeit ist zu festigen. 
Am Beispiel der Reaktion von Metallen mit Nichtmetallen lernen die 
Schüler Kennen, daß bei chemischen Reaktionen die Elektronenaufnahme 
immer mit einer Elektronenabgabe verbunden ist. 
Das Können im Entwickeln sowie im qualitativen und quantitativen 
Interpretieren von chemischen Gleichungen wird weiterentwickelt. Die 
Massen von Ausgangsstoffen und Reaktionsprodukte i ü ini 
chemische Reaktionen zu berechnen. ee 
52 
uordtns <Z<e Beedle 
 
 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.