Full text: Lehrplan Chemie

 
ziumhydroxid mit Kohlendioxid zu Kalziumkarbonat und Wasser 
— Entwickeln und Interpretieren der chemischen Gleichungen 
— Werten der Bedeutung der Baustoffindustrie 
— Berechnen der Masse von Branntkalk/Kalkstein beziehungsweise des 
Volumens von Kohlendioxid beim Kalkbrennen 
10.5. Verkokung und Vergasung der Kohle (3 Stunden) 
Verkokung der Kohle 
Produkte: Koks, Teer, gasförmige Produkte 
Ausgangsstoff: Kohle 
Chemische Reaktion: Thermisches Zersetzen der Kohle unter Luftab- 
schluß 
Verwendung von Koks und Teer 
Bedeutung dieses Verfahrens hinsichtlich der rationellen Nutzung der 
Kohle als Rohstoff 
Vergasung der Kohle (Herstellung von Mischgas) 
Produkt: Brennbares Gas als Gemisch von Kohlenmonoxid, Kohlendioxid, 
Wasserstoff und Stickstoff 
Ausgangsstoffe: Kohle oder Koks, Luft, Wasser 
Chemische Reaktionen: Oxydation des Kohlenstoffs durch Sauerstoff als 
exotherme Reaktion; Redoxreaktionen von Kohlendioxid mit Koh- 
lenstoff und von Wasserdampf mit Kohlenstoff als endotherme 
Reaktionen 
Typischer Apparat: Winkler-Generator 
Allgemeine Prinzipien: Kontinuierliche Arbeitsweise, Wirbelschicht, Tem- 
peraturregulierung durch Kopplung exothermer und endothermer 
Reaktionen 
Hinweis auf die Beeinflussung der Zusammensetzung des Gasgemisches 
durch die Wahl der Rohstoffe (Luft beziehungsweise reiner. Sauerstoff) 
Verwendung des Mischgases als Heiz- und Synthesegas (Herstellung von 
Ammoniak, Plasten, Fasern, Arzneimitteln) 
Experimente 
— Erhitzen von Braunkohle und Prüfen der entstehenden Gase auf 
Brennbarkeit L 
— Vergasen von Kohle L 
Unterrichtsergebnisse im Bereich des Wissens und Könnens 
— Verkokung und Vergasung der Kohle als chemisch-technische Verfah- 
ten der Kohleveredlung; rationelle Nutzung einheimischer Rohstoffe 
— Verkokung der Kohle als chemisch-technisches Verfahren zur Her- 
stellung von Koks, Teer und Sasförmigen Produkten 
— Vergasung der Kohle als chemisch-technisches Verfahren zur Her- 
stellung von Mischgas, das als Heiz- und Synthesegas verwendet wird 
— Beschreiben der Arbeitsweise des Winkler-Generators an Hand 
einer gegebenen schematisierten Schnittzeichnung oder eines Modells 
— Beschreiben der Kombination einer exothermen mit einer endother- 
 
en Dee I De 
en 
ci 
1. 
sch 
ein 
Bir 
Da; 
Zei 
ent 
Die 
erk 
frei 
keit 
der 
Beo 
the: 
Die 
und 
wer 
der 
Inc 
sika 
die 
Sche 
Wer: 
dun; 
ausz
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.