Full text: Lehrplan der zehnklassigen allgemeinbildenden polytechnischen Oberschule Chemie, Klassen 7 bis 10

eit in 
2 Bil- 
7 Von 
den) 
1elz- 
1bar- 
1WeE- 
von 
Verwendung von Schwefeldioxid, z. B. zum Bleichen von Papier und Stroh, für die 
Herstellung von Schwefelsäure 
Bau von Schwefeldioxid aus Molekülen 
Modell des Schwefeldioxidmoleküls, Formel von Schwefeldioxid 
Bildung von Schwefeldioxid bei der Verbrennung von Kohle und Heizöl 
Schwefeldioxid als Luftschadstoff 
Zuordnen von Schwefel und Schwefeldioxid zu Molekülsubstanzen 
Entwickeln der Reaktionsgleichung für die Reaktion von Schwefel mit Sauerstoff 
Experimente: 
Prüfen der elektrischen Leitfähigkeit von Schwefel (L) 
Reaktion von Schwefel mit Sauerstoff (S) 
Prüfen der Löglichkeit von Schwefeldioxid in Wasser (1L) 
3.5. SyStematisierung (2 Stunden) 
Vergleich von Metallen und Molekülsubstanzen 
Vergleichen von Metallen und von Molekülsubstanzen in bezug auf Eigenschaften 
und Bau 
Erläutern von Zusammenhängen zwischen Eigenschaften und Bau bei Metallen und 
bei Molekülsubstanzen 
Zuordnen von Stoffen zu den Metallen oder zu den Molekülsubstanzen ' 
Aufsuchen von Symbolen für Elemente im Periodensystem der Elemente, die Me- 
talle oder Molekülsubstanzen bilden 
Zusammensetzung von Metallen aus Atomen eines Elements 
Zusammensetzung von Molekülsubstanzen aus Molekülen, die aus Atomen eines Ele- 
ments oder mehrerer Elemente bestehen 
Chemische Zeichen für Metalle und Molekülsubstanzen 
Chemische Elemente im Periodensystem 
Experimente: 
Untersuchen von Eigenschaften einiger Metalle (L) 
Untersuchen von EBigenschaften einiger Molekülsubstanzen (S) 
4. Ionensubstanzen 13 Stunden 
Im Zentrum der Behandlung von Ionensubstanzen steht die Vermittlung von Kennt- 
nisSen über Natriumchlorid. Durch die Behandlung weiterer Ionensubstanzen erken- 
nen die Schüler, daß Ionensubstanzen gemeinsame Eigenschaften besitzen. Dabei wird 
insbegsondere die elektrische Leitfähigkeit in wäßrigen LöSungen und in Schmelzen als 
charakteristisch hervorgehoben. 
Diese Eigenschaft wird auf das Vorhandensein beweglicher Ionen zurückgeführt. Die 
Betrachtung des Zusammenhangs von Bau und Eigenschaften wird fortgesetzt. 
Die Schüler erwerben Kenntnisse über ausgewählte Metalloxide, von denen einige be- 
reits durch die chemische Reaktion von Metallen mit dem Sauerstoff der Luft bekannt 
Sind. Die Schüler erfahren, daß einige Metalloxide zu den lonensubstanzen gehören. 
Die Schüler erwerben Kenntnisse über Eigenschaften und Vorkommen von Natrium- 
und Kaliumchlorid und werden über die Bedeutung dieser einheimischen Rohstoffe 
für die Volkswirtschaft der DDR informiert. 
20 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.