Full text: Praktische Mathematik

 
geleistet wird. Hierbei sind die mit der Anwendung mathematischer Mit- 
tel zur Lösung praktischer Probleme im Zusammenhang stehenden welt- 
anschaulich-philosophischen Fragen zu behandeln. Den Schülern ist be- 
. wußtzumachen, daß die Mathematik ihren Ursprung in der objektiven 
Realität hat und ein Mittel zum Erkennen und Verändern der Wirklich- 
keit ist, wobei auch auf Möglichkeiten und Grenzen mathematischer Mo- 
dellierungen einzugehen ist. Ferner ist herauszuarbeiten, daß sich die Par- 
teilichkeit der Mathematik in der Beantwortung der Frage „Wer benutzt 
Mathematik mit welchem Ziel?“ zeigt. Ausgehend von der zunehmenden 
Bedeutung mathematischen Wissens und Könnens in der entwickelten 
sozialistischen Gesellschaft ist die Einstellung der Schüler zur Mathema- 
tik und ihr Wille zur Aneignung gediegenen mathematischen Wissens und 
Könnens weiterzuentwickeln. 
Die Potenzen, die sich aus der Beschäftigung mit mathematischen Begrif- 
fen und Verfahren sowie deren Anwendung zur -Lösung von entsprechen- 
den Aufgaben für die politisch-moralische Erziehung der Schüler ergeben, 
sind zu nutzen. Dies betrifft die Schulung des Willens (z. B. zur selbstän- 
digen Überwindung von Schwierigkeiten) genauso wie die Unterstützung 
der Entwicklung anderer Eigenschaften der sozialistischen Persönlichkeit. 
Die Schüler sind unter anderem zur Exaktheit und Zielstrebigkeit im Den- 
ken, zum rationellen und selbstkritischen Arbeiten sowie zu kollektivem 
Verhalten zu befähigen. Diese Aufgaben sind unmittelbar in Verbindung 
mit der Tätigkeit in der Arbeitsgemeinschaft zu realisieren. 
  
 
 
 
 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.