Volltext: Schriftmässige Lehre von der Nothwendigkeit und Nutzbarkeit der wahren Bekehrung und Gottseligkeit der Lehrer als Lehrer und derer, die sich zum Lehr-Amt sollen tüchtig machen lassen

8 "( 29 
innerlichen Verderben nach noch blind, 
und alſo unverändert bleiben. * 
Im zweyten Capitel habe ich inſon- 
Derheit von der Nothwendigfeit der 
Befkehrungund Gottſeligkeit der Lehrer, 
als Lehrer, gehandelt, und zwar in An- 
ſchung der Tüchtigkeit das Wort der 
Wahrheit in der Wahrheit recht zu er- 
kennen und einzuſchen, wie auch recht 
rein und lauter zu lehren undbeſonders 
zu theilen oder zu appliciren und jedem 
das Seine zu geben, als weiches alles 
ohne wahre us und Befehrung nicht 
recht geſchehen kann: Sodann habe ei- 
nige dagegen gemachte Einwürfe, wie 
ich hoffe, ſchriftmäßig beantwortet. 
„In dem dritten Eqpitel habe ich ei- 
nige, der ſo vielen ſchönen Namen der 
Lehrer, und die daher ihnen obliegen- 
den hochwichtigen Amts-Pflichten er- 
wogen und deutlich gezeiget, daß ein 
Lehrer ohne wahre Bekehrung und 
Gottſeligkeit unmöglich alle dieſe Pflich- 
ten beobachten und leiſten kan. 
„Im vierten Capitel habe ich von 
dem vielfachen 78 dieſer Lehre, in 
2 er 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.