Full text: Erste Anfangsgründe des menschlichen Wissens

 
' /Die-Beeten: * DiTErdbeere;- dies Johan- 
Winlebre); die Stachelbeere „1die"Wacholderbee> 
re,.die “Hollunderbeere, + "die Mautlbeere:;:, die 
Himbeere; die, Brombeere „die RENN 
die Weſſrauben Die: ARMEE 806999 «itte 
7 Was, für "Obſt IN 8? EEE 
. „Was für-verſchiedene Artey von Nüſſen 
„Was für, Beeren? ; 
3 
IDS IN DIE 428 4 ES 
Einige Speiſen wöbden gewürzet iBfnit 
ſie gut ſchmecken. Ä 
Gewürze ſind: Das Salz, „der Zucker, 
der'"Pfeſſer + / 'der “ Jugwer'/' "des" "Safran; 
der Zimmet, "die Mitsfateinuß 3; "die"Mus- 
„Fätenblüthe,“" die Gewürznelfen “ die . neus - | 
Witze, der Kümmel, der Anis, der Fenchel, 
der Senf, "der Majoran/" der 'Thymian' “das. 
Pfehſortraufs die korbeerblätter , die FaBen 
= „der Eſſig, das Daumöl3. 7 2 
Was thut man mit einigen Speiſen , vent fie gut 
fchme>en? Warum werden“die Speiſen gewärzet ? 
"Was, giebt es-für Gewürze 2:77 - 
Was, giebt es für. flüſſige Gewürze? 
39:37 
Einige Speiſen werden. roh gegeſſen. An- 
dre Speiſen werden gefocht , gebacfen,. geſot-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.