Full text: Erste Anfangsgründe des menschlichen Wissens

 
. VIII, 
x 
„davon ab und: empfehle meine 'Bemühuts 
gen um Dieſe teidende-Klaſſe der. Menſche - 
. dem wohlwollenden Publifume7542 396 41 
| :Leipziger: Oſfermeſſe A 205. Gum. 28 
 
11:4 0 
13 NING DSC EUNANET SEE 208/07 2O1ü 
„Drudſenien ; j 
S. 3 3. I von wit Nn man : die Bruſt ſt. der Bauch. 3 
11:89:49 6 Dafiuboſt pu 7 7 „7 ; Beis IEE 
“4 4. 546 412.04 
- 113.9. der Knoblauch. 
-- 33" Z. 4 l, Falken. |, % 8 
-=- 56 3. i3 1. Amphibien ſt, Inſekten. 56: “2 
= 62 Z. 15 1. Fommt ft. tommt. 
= 84 3. 9 1. Regentropfen (6 Rgentropfen. 
-- % Z-. 4 fallen die Worte: die Stadt, da weg und Pom % 
men zu Anfgnge der ſechſten Zeile zu ſtehen. E 
NUebrigens ſoll das Zeitwort f ein, überall mit i und nicht 
mit y ſiehen. ]
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.