Full text: Rede gehalten am Ottofeste im Stralsundischen Gymnasium zur siebenten Säcularfeier der Einführung des Christenthums in Pommern den 16. Junius 1824

 
 
Sehe “geehrte Heren! 
: Geltebte' Jünglinge und Kinder! 
Bu den Begebetiheiten des Tages und den Intereſſen des gewöhnlichen Lebens 
wendet ſich heute auf eine graue" Vorzeit und die Fügungen des Höchſten in der- 
ſelben unſer Bli. Eine Reihe von 700 Jahren ſchauen wir rückwärts auf den 
damaligen Zuſtand der Bewohner dieſer Provinz, und indem wir die Veranſtal- 
tungen der Vorſehung verehren, welche zu jener Zeit heilige Männer erweckte, 
um auch unſern Vorfahren das Licht des Evangelit erſcheinen zu laſſen, vereini- 
gen ſich zwei Vorſtellungen , die ehrwürdigſien von allen, die von Religion und 
Vaterland in uns, um dieſes Feſt zu einem der ernſteſten und feierlichſten vin yys 
alle zu machen. 
Zu der Zeit, als Kaiſer Heinrich V. in Deutſchland regierte, im Jahr nach 
Chriſti Geburt 1124, war unſer Pommern von einem Volke Wendiſchen Stam» 
mes bewohnt, das weithin bis at die Weichſel und Wartha ſich erſtreckte. Ein 
Herzog Namens Wartislav gebot im Lande, das zwar der Lehenshoheit des Deut- 
ſchen Reichs unterworfen, aber zugleich dem Polenherzog Boleslav tributpflichtig 
war. Die Einwohner , wiewol mit Chriſten im häufigen Verkehr, wußten von 
Gott und göttlichen Dingen nichts und fragten nicht danach, ſondern waren dem 
Heidenthum des Rügiſchen Gögendienſtes zugethan. Ihren Herzog ehrten ſie 
nur als Anführer auf ihren Kriegs- und Raubzügen im Frieden hatte er wenig 
Anſehen; eine feſte Burg in jeder Stadt des Landes und zwei gewaffitete Män» 
ner zu Begleitern machten ſeine ganze Anszeihnung. Die Vornehmen und Aelte- 
ſten der Nation bildeten einen Rath, der über qlle Volksattgelegenheiten entſchied. 
Seeraub war ihre Hauptbeſchäftigung, zahlreiche Dienerſchaft von geraubten oder 
gekauften Sclaven ihr Reichthum, Tapferkeit in den Waffen ihr Ruhm. Vorzüge - 
des Geiſtes oder der Kenntniſſe wurden für nichts geachtet, prächtige Wohnungen, 
Kleider und Haysrath. verſchmäht, Dey Hayshery baute den AFex und verrichs 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.