Full text: Klassen 4 bis 6 (1973)

 
 
1. Werkstoffbearbeitung 36 Stunden 
Die in der Klasse 4 eingeführten Fertigungsverfahren werden in Klasse 5 
weitergeführt. 
Arbeitsbeispiele: 
Schneideladen, Zeichenbretter mit Klemmvorrichtung, Kreidekästen, 
Reagenzglashalter, Reihenzieher, Obsthorden, Sortierkästen für Nägel, 
Schrauben, Muttern; Lehrmittel für andere Unterrichtsfächer, Spielzeug 
für Kindergärten und Horte, Zeitungsständer, Tischlampen; 
Untersetzer, Namensschilder, Schablonen, Deckel und Trennwände für 
Sortierkästen, Tischklammern, Tafelhaken, Fotozangen, Bauteile für tech- 
nische Baukästen. 
Inhaltliche Schwerpunkte zur Holzbearbeitung 
Prüfen und Messen 
Messen mit Stahlmaßstab (Meßgenauigkeit + i mm) 
Prüfen mit Flach- und Anschlagwinkel 
Prüfen mit Lehren und Schablonen 
Schätzen von Längen im Bereich von 
100 mm 
Schätzen von Holzdicken und -brei 
Arten der Meß- 
winkel) 
Lehren (Meß- und Formlehren) und Schablonen 
Pflege und schonende Behandlung der Prüf- und Meßzeuge 
500 bis 1000 mm in Abständen von 
ten im Bereich von 10 bis 50 mm 
und Prüfzeuge (Stahlmaßstab, Flach- und Anschlag- 
Arbeiten mit technischen Zeichnunsen 
Lesen technischer Zeichnungen in drei Ansichten 
Skizzieren einfacher Werkstücke 
mit den auszuführenden Arbeiten 
Selbständiges Anfertigen von Freihandskizzen 
Standardgerechtes Anoränen der zwei Ansichten 
16 
 
in zwei Ansichten im Zusammenhang. 
 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.