Full text: Abiturstufe und Berufsausbildung (1980)

 
 
Vielseitigkeit der Übungs- und Wettkampfinhalte ist besonderer 
Wert zu legen. ' 
- Initiative, Aktivität und Verantwortungsbereitschaft der 
Jugendlichen sind durch selbständiges Mitwirken bei der in- 
haltlichen Gestaltung, rganisation und Durchführung der 
sportlichen Übungen, Spiele und Wettkämpfe zu fördern, Mögz- 
lichst vielen Jugendlichen sollen kurz- und langfristige 
Schtileraufträge sowie Funktionen als Mannschafts- und Riegen- 
führer, Schieds- und Kampfrichter erteilt werden, damit ihr 
Engagement für Körperkultur und Sport über den Unterricht und 
die Schulzeit hinaus auf konkreten praktischen Erfahrungen 
beruht. Bei allen pädagogischen Maßnahmen ist die Einheit und 
Wechselwirkung von Unterrichtsprozeß und außerunterrichtlichen 
Formen der Sporttätigkeit zu beachten. 
- Erfolg und nachhaltige Wirkung des Sportunterrichts werden in 
den Klassen 11 und 12 entscheidend davon mitbestimmt, wie es 
dem Sportpädagogen gelingt, die physischen und moralischen 
Leistungs- und Entwickiungsmöglichkeiten jedes jungen Menschen 
zu erkennen, verständnisvoller und einfühlsamer Ratgeber zu 
sein und durch persönliches Vorbild allen Heranwachsenden Zu- 
gang zu den Werten von Körperkultur und Sport zu eröffnen. 
JAHRESSTUNDENVERTEILUNG 
Stoffbereiche männliche Jugend weibliche Jugend 
Klasse 11 Klasse 12 Klasse 11 Klasse 12 
 
Grundübungen 12 9 8 7 
Leichtathletik 10 8 10 8 
Sportspiel 12 13 ie 13 
Gerätturnen 8 6 8 6 
Gymnastik - - 12 10 
Kampfsport 8 8 - - 
Vertiefendes Üben 
in einem Bereich 10 s 8 0 8 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.