Full text: Vom Büchertisch - 1901 (10)

VoM BÜCHERTISCH. 
MonatSbeilage zu den Deutschen Blättern für erziehenden Unterricht, 
Herausgegeben von 
März, 1901. 
FRIEDRICH MANN. 
Nr. 3. 
Inhalt: 1. Zur pädag. Litteratur. Strümpell. Ludwig, Die pädagogische Pathologie oder die Lehre von den Fehlern der Kinder, Spitzner. Dr. Alfred, 
Psychogene Störungen der Schulkinder. Löwe, Karl Richard, Wie erziehen und belehren wir ungere Kinder während der Schuljahre ? Pötgech, Jos., Pädagogische 
Vorträge und Abhandlungen, Heft 30, 31, 32. 
Schiller, H., Der Aufsatz in der Muttersprache. 
3. Zur Litteratur des geographischen Unterrichts, 
grapbie von Bayern, -- Zeitschriften, --“ Neu erschienene Bücher. 
1. Zur pädagogilSchen Hitteratur. 
Besprochen von Rektor WISZER. 
Strümpell, Ludwig, Professor a. d. Univergität zu Leipzig, Die päd a- 
gogische Pathologie oder die Lehre von den Feblern 
der Kinder. Verguch einer Grundlegung für gebildete Eltern, 
Studierende der Pädagogik, Lehrer, Sowie für Schulbehörden und 
Kinderärzte. Dritte, bedeutend vermehrte Auflage. Herausgegeben 
von Dr. Alfred Spitzner. Leipzig, Ungleich, 1899. XVI u. 556 S. 
89, Preis brosch. 8 M, geb. 9,25 M. 
Vielfach gind die Kinder falsch beurteilt worden, indem man 
geisStige Mängel und Schwächen, die die Jugendbildung erschweren, 
als etwas angah, was durch das Kind allein begeitigt werden könnte. 
Heute weils man, daſs bei der zarten Organigation des Körperlichen 
Trägers des Geisteslebens eine Unzahl von Störungen beim geistigen 
Vorwärtsschreiten eintreten können. Diese Fehlerhaftigkeiten und 
Krankheiten zeigt Sirümpells Buch. Es legt auf diese Weise die 
gerechte Beurteilung der Kinder nahe. Selten ist ein Werk von 
allen Seiten 80 freudig begrüfst worden wie dieses. Daher ist es 
auch von innerhalb 9 Jahren Schon in 3 Auflagen erschienen, was 
bei der Schwierigkeit der Materie, dem Umfange und Preise des 
Buchs besovders beachtenswert ist. Die 3. Auflage, begorgt von 
Dr. Spataner, den der Verfasger gelbst als einen der tüchtigsten 
unter geinen Schülern bezeichnet, bringt den Stoff in folgender über- 
Sichtlichen Gliederung: 1. Der grundlegende Teil, I]. das Material - 
und III der praktische Teil der pädagogisechen Pathologie. Dr. Spitzner 
hat das Werk vergschiedentlich erweitert, z. B. im Kapitel über den 
Begriff und die Stellung der Pathologie, bei der Darlegung über die 
Kinderfehler, der Diagnostik der pädagogischen Pathologie. Von ihm 
neu hinzugefügt ind das ganze 12. Kap., das von den erworbenen 
psyYchopathischen Zuständen und Vorgängen handelt, das 14. über 
die psychogenen Störungen und die Schluſsbemerkungen, auch einige 
kleinere Abschnitte, z. B. über die Erlangung und Bearbeitung des | gegegneten Arbeit ist die Lögung der Sozialen Frags. 
nächst für den Binzelnen. 
und Wiggengchaft, 
: Wiggengehaft und Kirche gind die Mächte des Gemeinlebens. 
Erfahrungsmaterials. -- Es ist Sehr zu wünschen, dals das höchst 
wertvolie Buch von Lehrern und gebildeten Eitern fleiſsig Studiert wird. 
Spitzner, Dr. Alfred, PSychogene Störungen der Schulkinder. 
Ein Kapitel der pädagogischen Pathologie, Leipzig, Ungleich. 45 3, 
89, Preis 1 M. 
Das Heft ist ein Sonderdruck eines Abschnittes des vorigen 
Werks. Es will allen Lehrern und Erziehern in Haus und Schnle 
de »zweckmäſlsige, gerechte und vorsichtige Beurteilung und Behand- 
lung der Kinder« ans Herz legen. Unter psychogenen Störungen gind 
Veränderungen des Bewuſstgeins verstauden, die von körperlichen 
Störungen, insbegondere von krankhaften Veränderungen des Nexrven- 
SyStems, begleitet Sind (S. 6). Sie gehören als krankbafte Zustände 
und Vorgänge ins ärztliche Gebiet, aber wegen ihrer Entstehungs- 
weise und ihrer grofsen Bedeutung für die geistige Entwickelung der 
betreffenden Kinder hat sie auch der Pädagog Sorgsam zu beachten. 
-- Das lehrreiche Heft giebt Eltern und Lehrern viele wertvolle 
Fingerzeige. 
Löwe, Karl Richard, Wie erziehen und belehren wir ungere 
Kinder während der Schuljahre? Für Eltern und Erzieher. 
Hannover u. Berlin, Carl Meyer (Gust. Prior), 1899. XVI u. 338 8. 
8%, Preis 3 M. 
Das Buch ist eine Fortsetzung des in der pädagogischen Presse 
günstig beurteilten Werkes von demselben Verfasser, das Belehrung 
 
 
 
29. Zur Litteratur des deutschen Unterrichts. Lomberg, August, Präparationen zu deutschen Gedichten. 
Lay, W A., Fübrer durch den Rechtschreib-Unterricht, 
Prill, Deutschland in natürlichen Landschaftsgebieten. 
Eckart, Rudolf, Stand und Beruf im YVolksmund. 
Bahmer, Korn, Lutz u, Wenger, Geo- 
und Anleitung giebt über die Erziehung des Kindes im vorschul- 
pflichtigen Alter. Es giebt im 1. Hauptteile in gemeinverständlicher, 
anregender Fasgung die Grundlehren der (Herbartischen) Seelenlehre 
und das Wegentliche über die Pflege des Leibes und der Seele. Bei 
einer Überarbeitung dürften die neuen psychologischen Anschauungen, 
z. B. über die Entstehung des Gefühls, zu beachten Sein. Das Buch 
tritt nicht in der herkömmlichen Gliederung der Psychologie aat, 
Sondern geht immer von praktischen Gesichtspunkten aus. Der 
2. Hauptteil leitet an zur häuslichen Bearbeitung der Unterrichts- 
Stoffe. Auch hier wird man dem Ausgewählten und Seiner Darbietung 
zustimmen. Der Absgchnitt, der Sich mit der Erziehung vom 13. bis 
17. Lebensjahre befalst, verdient beSonders beachtet zu werden. -- 
Hauptsächliches und Wichtiges stellt der Verfasger überall an die 
Spitze oder hebt es 8onst bervor. Heikle und schwierige Fragen 
faſst er richtig any und erörtert 8ie. 
Das Buch bat gsich die dankenswerte Aufgabe gestellt, die 
Eltern für die Erziehung ihrer Kinder mehr zu interesgSieren und 
ihnen Mittel, die Erziehung erfolgreich zu gestalten, nach der theo- 
retischen und praktischen Seite gewiesgen. Die Schnle erfährt da- 
durch zugleich eine wegentliche Hilfe. Das Buch ist also nicht eins 
von den modernen, die der Schule immer mehr auflegen und die 
Volksschule schlieſslich zum Mädchen für alles machen wollen. 
Pötsch, Jos., Pädagogische Vorträge und Abhandlungen. 
Kempten, Jos. Kögelsche Buchhandlung, 1900. 
30. Heft: Die Volksschule und die Soziale Frage. Vortrag gehalten 
in der Vergammlung des österr. katholischen Lehrerbundes von 
Prof. Dr. O. Wallmann. 20 S8. 8". 
Eingangs ind mit Humor die verschiedenen Variationen der 
' Sozialen Frage dargestellt. Der Redner macht letzere neben der Magen- 
und Kopfesfrage zur Herzensfrage. Das Herz muſs rein Sein, dann 
nötigt es zur Gott ehrenden Arbeit. Bete und arbeite, der Spruch der 
Das git zu- 
Aber nötig sind auch weitliche Weigheit 
Staat, 
Die 
Volksschule bleibt in bescheidener Stellung. Aber gie giebt die 
Grundlage für alles Wissen und für den ganzen Menschen. Daher 
Soll Sich der Volksschullehrer der Sozialpolitischen Kraft, die bei ihm 
hinterlegt iet, bewuſst gein und gie im Geiste der gegegneten Arbeit 
die Macht des Staates und die Kirche, 
' verwenden. -- Immer gind katholische Verbältnisse betont und rühmend 
hervorgehoben. 
31. Heft: Der VolksSschullehrer gegenüber dem modernen Zeitgeiste. 
Vortrag von Prof. Dr. O0. Willmann, gehalten in der Versamm- 
lung des katholischen Lehrorverbandes. 20 S. 8". 
Der Vortragende Schöpft aus dem Vollen, darum ist er interessant. 
Er giebt viele Anregungen und Belehrungen, Segels Verherr- 
lichung des gich unausgegetzt verwandelnden Zeitgeistes führt er auf 
Heraklit zurück. Daſs er Sich gegen den modernen Evolutionismus 
in der Ethik wendet, ist gelbstverständlich. Die Erziehung hat 
bleibende Normen. Der Redner erinnert an das bleibende Über- 
irdigche. Die christliche Wahrheit überwindet nach Seiner Angicht 
den Relativigmus und die falsche Entwickelungslehre. -- Den Grund- 
gätzen des Redners wird man zustimmen. Soll aber die Volksschule 
Sich ganz und gar den Fortschritten der WiSsSenschaft verschlieſsen 
und auch den gicherev neuen ErgebnisSgen gegenüber doch beim 
falschen Alten bleiben? S8. z. B, S. 9. -- Trotzdem der Redner in 
3
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.