Full text: Verhandlungen der ... Direktoren-Versammlung in der Provinz Schlesien - 5=4.1879 (5)

168 Fünfte Sitzung. 
Bei der Abstimmung wird die These in ihren 5 ersten Theilen an- 
genommen, nur der sechste, die Prima betreffende, abgelehnt, dagegen der 
Volkmann'sche Antrag angenommen. 
Steinvorth bemerkt, es liege ein Widerspruch darin, dass für 
Tertia erst 19, dann 18 Stunden angenommen worden geien, was der Vor- 
Sitzende nicht gelten lassen will; beides, der die Tertia betreffende Theil der 
These und des Volkmann'schen Antrags, lasse sich Sehr wohl vereinigen. 
Zu These 4a (Missgriffe der Lehrer) äusgert sich der Vorsitzende 
darüber, dass der Hauptfehler im der Ungeschicklichkeit, Bequemlichkeit und 
Nachlässigkeit mancher Lehrer zu suchen sei, die nicht wüssten, was Sie 
mit der Stunde anfangen gsollen, Alles den Schülern überliessen und Auf- 
gaben stellten, deren Tragweite sie nicht ermessen hätten und die gie nicht 
vorbereiteten, die den Schülern keime Anleitung zur Vorbereitung gäben, 
den Stoff ungenügend behandelten, überhaupt versäumten, den Schülern die 
Arbeit zu erleichtern. 
Geh. Reg.-R. Sommerbrodt weist darauf bin, dass auch durch 
übergrossen Eifer einzelner Lehrer viele Missgriffe begangen würden. 
Solcher Eifer müsse durch den Director gemässigt werden. 
Der Vorgsitzende bestätigt dies; mancher Lehrer (besonders Fach- 
lehrer) denke, er wäre ganz allein da. Redner kommt noch einmal auf die 
gedankenlos gestellten Aufgaben zu sprechen, die manche Lehrer gäben, 
ohne eine Ahnung davon zu baben, welche Schwierigkeit darin stecke, wie 
das bei Aufsgatzthemen vorkäme, oder bei gewaltigen Rechenexempeln, bei 
denen der Schüler Stundenlang gitze, ohne etwas dabei zu lernen. Manches 
liege auch, wie Referent erwähnt habe, an der Anfertigung des Stunden- 
planes. 
These 4a, wird ohne Debatte angenommen. 
Zu These 4b, bemerkt der Vorsitzende, dass wir Begabung ZWar 
nicht erzwingen, aber ungenügende Vorbereitung zum Theil verhindern 
könnten, und macht aufmerksam auf die betreffenden Verfügungen der Be- 
hörden. Der Pagsus wird ohne Debatte angenommen. 
Desgleichen ohne Debatte These 4c, nachdem der Vorgitzende 
Sich über die in manchen Familien zur Manie gewordene Uebung im 
Klavierspielen ausgesprochen. Davor geien die Eltern dringend zu warnen. 
Das stundenlange Musiküben wirke auf die Nerven abspannend. 
These 5 wird ohne Bemerkung und Debatte angenommen. 
Zu These 6 bemerkt der Vorgitzende, diegelbe sei eigentlich 
Schon in 4a enthalten. Er hebt hervor, dass, wenn manche Lehrer kem
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.