Full text: Verhandlungen der ... Direktoren-Versammlung in der Provinz Schlesien - 5=4.1879 (5)

60 Fortbildung der candidati probandi und jungen Lehrer in didaktischer u. pädagogischer Beziehung. 
a) Instruetion Seitens des Directors. 
Gleich im Beginne des Probejahres begegnet der Candidat einer 
Inanspruchnahme geines Interessges für einen Gegenstand, der, 80 lange er 
nicht Fleisch und Blut durch die Praxis erhält, wenig Belebendes und An- 
ziehendes für ihn haben dürfte. Eine erhebliche Anzahl von Berichten 
fordert nämlich an erster Stelle, dass der Director den Candidaten vor allem 
Andern gehörig instruire. Eine Instruction, die eine Einführung in die Ver- 
hältnisse einer Anstalt, 80weit deren Kenntniss nicht billigerweise voraus- 
gegetzt werden darf, also besonders in die Eigenart dergselben, und vor 
Allem eine Erörterung über die Stellung und Bestimmung des Candidaten 
Selbst, damit nicht eine Unkenntniss gerade dieses Punktes naheliegende 
Peinlichkeiten schaffe, erscheint als eine 80 gelbstverständliche Forderung, 
dass Sich ein Betonen dergselben erübrigt hätte. Angegichts übertriebener 
Forderungen aber, die den Candidaten zum Theil sofort mit Akten, Proto- 
kollen, Instructionen, Plänen, Schulordnungen umgeben, zunächst in Wahr- 
heit also wieder mit Leblogem und Abgtractem statt mit der Lebensfülle 
des Erziehungswerkes gelbst in Anspruch nehmen wollen und zich dabei 80 
weit ins Einzelne und Fernliegende verlieren, dass z. B. verlangt wird, der 
Candidat solle bei dieser allem Andern vorangehenden Instruction auch mit 
der an der Anstalt üblichen Aussprache des Lateinischen bekannt gemacht 
werden, -- Angegichts Solcber zu weit gehenden Forderungen sind wir 
berechtigt, vor einer gewissen Ueberfluthung und Ueberstürzung dringend 
zu warnen, und das um 80 mehr, da der Candidat in der Folge, wenn er, 
wie die Mehrzahl will, hauptsächlich mit Hospitiren beschäftigt ist, 80wie 
überhaupt im Verlaufe des ganzen Probejahrs bessere und fruchtbarere 
Gelegenheit haben wird gich mit dem Gegetzlichen und Ordnungsmägsigen 
im weiterem Umfange bekannt zu machen; ein gut Theil davon wird ihm 
dann von Selbst bei Seinem Beobachten und Mitwirken im Organismus 
zufliesszen. Dass wir indesgen die systematische Kenntniss des hier in Be- 
tracht kommenden Materials nicht gering schätzen, ergibt Sich daraus, dass 
diesem Gegenstande in dem vorliegenden Referate an einer anderen Stelle 
noch besgondere Berücksichtigung zu Theil werden wird. 
b) Hospitiren in den Später zu übernehmenden Lectionen. 
Also an die Arbeit selbst! Die erste Stufe derselben ist das Hogspitiren. 
Da begegnet uns zunächst nicht blos bei den meisten Candidaten, sondern 
auch in einigen Berichten die Anschauung, als 8ei das Hospitiren, das Zu- 
Sehen und Zuhören keine eigentliche Arbeit oder doch wenigstens Keine 
Solche, welche verdiene, eine volle Manneskraft in Anspruch zu nehmen. 
Daber wird von einer Reihe von Gutachten, wenn auch das Hogspitiren nicht 
ganz perhorrescirt wird, auf Sofortiges Unterrichten Seitens des Candidaten 
v%
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.