Full text: Verhandlungen der ... Direktoren-Versammlung in der Provinz Schlesien - 5=4.1879 (5)

88 Fortbildung der candidati probandi u. Jungen Lehrer in didaktischer u. pädagogischer Beziehung. -- Correferat. 
als Volksschulklassen, 80 kommen doch für den Gymnagial- oder Real- 
Schullehrer die gerade die meisten Schwierigkeiten bietenden höheren Klassen 
zu der Aufgabe, Knaben unter 14 Jahren zu leiten, hinzu. 
Die UniversgitätsSeminare. 
Gleichwohl haben ungere Univergitäten Nichts was gich für didactigche 
und pädagogische Unterweisung den Schullehrerseminarien an die Seite 
Stellen liesse. Bis auf ganz vereinzelte Stimmen, geben auch alle Referate, 
Soweit Sie Sich darüber aussprechen, zu, dass die Univergität nicht der Ort 
iSt, um Lehrer in der praktischen Ausübung eines Amtes, für das gie erst 
Kenntnisse 8ammeln gollen, zu unterweisen. Was auf Univergitäten an 
Seminaren vorhanden ist, hat entweder wisgenschaftliche Förderung zum 
Zweck, oder eine Unterweisung in pädagogischen Theorien und Principien, 
die, 80 nützlich gie gein mag, doch nur eine Vorläuferin der eigentlichen 
praktischen Ausbildung sein kann. Auch ist diegen pädagogischen Seminaren 
Keine rechte Stelle und Zeit gegönnt, weil sie nicht obligatorisch sind, weil 
es Ihnen ausser den Provinzialschulräthen, die doch nur einen geringen 
Theil ihrer Zeit den Seminaren widmen können, an eigentlichen Lehrern 
fehlt, und endlich, weil von Studenten und Candidaten, die obenein oft noch 
im wisgenschaftlichen Fachexamen stecken, noch keine Vertiefung in päda- 
gogische Fragen verlangt werden kann. Von ganz Ssporadischer Wirksam- 
Keit ist endlich die Einrichtung, wonach einzelnen hervorragenden Fach- 
lehrern einige wenige Candidaten zur didactischen Ausbildung übergeben 
werden. 
Eine durchgreifende, allgemeine Bedeutung für die Ausbildung der 
gSesammten Jüngeren Lehrerwelt hat keine der erwähnten Veranstaltungen, 
und kann sie ohne völlige Veränderung und bedeutende Erweiterung 
'nicht haben. 
VebungssSchulen. 
Die von mancher Seite gewünschte Einrichtung von Uebungs- oder 
Normalschulen bietet 80 viele Bedenken und Schwierigkeiten, dass man -- 
nach den Referaten zu urtheilen --- wohl schwerlich für ihre Errichtung die 
Mehrzahl der Stimmen gewinnen könnte. 
Ganz und gar aber muss gegen die Angicht gestritten werden, 
welche es für möglich hält, dass wisgenschaftlich vorgebildete, nicht mehr 
ganz Junge Männer wie Volksschul-Seminaristen in besonderen Anstalten zu 
einer gewissen didactischen Routine herangezogen werden Sollten. 
Das Probejahr. 
Es bleibt also, und hierin gind bei weitem die meisten Stimmen einig, 
nur übrig, wie bisher die praktische Ausbildung der Candidaten an den
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.