Full text: Verhandlungen der ... Direktoren-Versammlung in der Provinz Schlesien - 8=30.1888 (8)

94 Ziel und Methode des naturbeschreibenden Unterrichts, Referat. 
das letzte, die unmittelbare Anknüpfung des Wortes an das vor Augen 
Stehende Ding hat der naturbeschreibende Unterricht vor dem Sprach- 
unterricht voraus, den er weder erSetzen Soll noch kann. 
Bezüglich der anderen Nebenzwecke des betreffenden Unterrichtes 
warnen mehrere Referate mit Recht vor einer zu Starken Betonung der- 
Selben. 80 weist Königshütte auf die Gefahr hin, daſs das Begtreben, 
das InteresSe der Schüler für den Gegenstand zu beleben, leicht ausarten 
kann in eine Befriedigung ihrer Neugier; auch das Hereinziehen reli- 
glöger oder moralischer Momente wird mehrfach verworfen. In der 
That gilt ja auch hier, vielleicht mehr noch als auf anderen Unterrichts- 
gebieten, der Satz, daſs die Persönlichkeit des Lehrers und der gittliche 
Ernst, mit dem er den Gegenstand behandelt, auch ungegucht und gelbst 
unbewuſst Seine erziebliche Einwirkung auf den Schüler nicht ver- 
fehlen wird. 
Wenn aber die Früchte, die für die ethische, religiöge und ägtheti- 
Sche Seite der Erziehung beim naturgeschichtlichen Unterricht mit 
abfallen, Seine Einführung auch nicht begründen, 80 wird es immer als 
eine Empfehlung desgelben gelten, daſs er nicht nur an der Verstandeg- 
bildung einen wesentlichen und durch keinen anderen Unterrichtsgegen- 
Stand zu ersSetzenden Anteil hat, Sondern Sich auch an der Lögung der 
übrigen Bildung der Phantagie und des Gemüts beteiligt, diegelbe nach 
der ästhetischen Seite vervollständigt, nach der ethischen wegent- 
lich ergänzt. . 
Aus den vorstehenden Untersuchungen ergeben Sich folgende Punkte: 
Der naturbeschreibende Unterricht bezweckt | 
a) nach der formalen Seite 
1. die Entwickelung der Beobachtungsfähigkeit, 
2 die Schulung im Vollziehen induktiver Denkprozesse, 
b) nach der materialen Seite 
3. die Erwerbung desjenigen Maſses wohlgeordneter 
naturgeschichtlicher Kenntnisse, welches erforderlich ist, um 
gegentritt, was von ihm gchwer zu fasgen und zu überschauen ist, das wird zuletzt 
von Sinn und Verstand überwältigt, durch das Wort nahe zusammengerückt, verbunden, 
mitteilbar, kurz vergeistigt, Ein Name bezeichnet unzählige Einzelwegen, auf wenigen 
Seiten legt der Naturforgscher die Ergebnisge vieljähriger Forsehungen kurz und be- 
Stimmt dar. Da fühlt man die magische Kraft der geistigen Sprache doppelt, weil man 
früber die Schwerkraft der Körperwelt gefühlt; es erwacht eine Freudigkeit, wie wenn 
uns nach langem, beschwerlichem Fuſsreisen plötzlich Flügel wüchgen, die uns leicht 
und rasch in luftige Höhen heben, von denen herab wir froh die langsam mühsam 
durchwanderte Gegend übergchauten.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.