Full text: Verhandlungen der ... Direktoren-Versammlung in der Provinz Schlesien - 8=30.1888 (8)

11 4 Ziel und Methode des naturbeschreibenden. Unterrichts Referat. 
Stellen und Ordnen von Unterrichtsobjekten und zum Kongervieren der- 
Selben haben muſs, liegt auf der Hand. 
Danach Scheint es, als ob das Angebot an guten Naturgegchichts- 
lehrern nicht eben grofs Sein könnte, und daſs eine kleine Lehranstalt 
zufrieden Sein müſste, wenn Sie auch nur einen, eine grofse, wenn Sie 
zwei gut qualifizierte Fachlehrer in ihrem Kollegium zäblt. Wie reimt 
Sich damit die Thatgache, die von den Referenten gröfserer Ansgtalten 
fast allgemein, wenn auch aus anderen Gründen beklagt wird, daſs der 
Unterricht in der Naturbeschreibung 80 häufig den Lehrer wechgelt 
(Breslau Magdal.) und in 80 vielen Händen ist, als ob eben nur die 
wiSSenschaftliche Qualifikation in Betracht käme, die doch, wie wir oben 
geSgehen haben, gerade in diegem Unterricht noch gar keine Bürgschaft 
für guten Erfolg bietet? Daſs das von mehreren Seiten empfohlene Re- 
zept, durch Einführung eines methodischen Leitfadens und engsten An- 
Schluſs an dengelben gegen die nachteiligen Folgen der Heranziehung 
von mehr Lehrkräften, als unbedingt notwendig und wahrscheinlich qua- 
lificiert Sind, nur wenig helfen kann, dürfte wohl einleuchten. 
Darüber, daſs dieser Überfluſs an Fachlehrern, die alle beim natur- 
beschreibenden Unterricht, manche wohl ohne allen Beruf, manche ohne 
alle Unterrichtserfahrung*) thätig Sind, die Unterrichtserfolge Schwer 
beeinträchtigen muſs und Sicher beeinträchtigt, ist natürlicherweise in 
den Referaten wenig zu legen. Der Ref. von Ohlau indes 8agt: „Auſser- 
ordentlich wünschenswert iSt es, daſs der Unterricht in einer Hand liegt. 
Ist dies nicht möglich, 80 Sollten wenigstens alle Lehrer nach einem unter 
Sich vereinbarten festen Plane arbeiten. Überhaupt Scheint noch an den 
verschiedenen Schulen grofse Ungleichmäſsigkeit in Bezug auf den Lehbr- 
plan und auf die Leistungen zu herrschen; ich habe Schüler 80gar in IV 
und DI angetroffen, die trotz langjährigen Unterrichts und genügender, 
Sogar guter Cengur keine Ahnung von Naturgeschichte hatten. Solche 
Schüler, 80wie die privatim Vorbereiteten Sind ein wahrer Hemmschuh 
für den Unterricht." 
Von mehreren Referenten wird mit Hinweis auf die erhebliche 
Arbeitslast, die dem naturgesSchichtlichen Lehrer, wenn er alle Seine 
zahlreichen Pflichten gewisgenbaft erfüllt, obliegt, bei der Verteilung der 
*) Dafür liefert das Referat von Wohlau, in welchem ein Probekandidat, (Mathe- 
matiker), der den erkrankten Fachlehrer zu vertreten hat, Schildert, wie er Sich den natur- 
beschreibenden Unterricht zurechtgelegt, z. T. ergötzliches und doch bedauerliches 
Material. Man wird an Goethes bekanntes Wort: „Was baben die Herrn für ein kurzes 
Gedärm ?" erinnert, wenn man diese Verguche, die Kathederweisgheit trischweg der 
Schule zu übermitteln, liegt.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.