Full text: Verhandlungen der ... Direktoren-Versammlung in der Provinz Schlesien - 8=30.1888 (8)

122 Ziel und Methode des naturbeschreibenden Unterrichts. Referat, 
zweckentsprechend ist es erfahrungsmäſsig, die Besorgung der Pflanzen 
ganz den Schülern zu überlasgen; der gewünschte Erfolg ist auch dann 
nicht immer gesichert, wenn einige zuverlässige und anstellige Schüler 
nach AnweisSung des Lehrers die Besorgung übernehmen; aber auch daſs 
dieger es regelmäſsig allein thut, Scheint, auch abgesehen von der unter 
Umständen kaum zu bewältigenden, zeitraubenden Arbeit, nicht das in 
jeder Beziehung nützlichste Verfahren. Als Solches möchten wir eine 
weitere Ausbildung des an zweiter Stelle Genannten empfehlen: der 
Lehrer erzieht Sich durch anfangs häufigere botanische Ausflüge mit 
einigen Schülern, die ein begonderes Interesse für Botanik zeigen und 
zugleich eine gewisse Selbständigkeit und Findigkeit, einen Stamm von 
Schülern, die er mit den wichtigsten Standorten der in Betracht Kommen- 
den Pflanzen bekannt macht. Ein Teil dieses Stammes wird ihm auch 
beim Vorrücken in höhere Klasgen treu bleiben und freiwillig das An- 
lernen jüngerer Schüler besorgen. Doch wird er es nicht unterlassen 
dürfen, jedes Jahr friSches Blut zuzuführen und durch mindestens gele- 
gentliche Teilnahme an den Exkurgionen den beteiligten Schülern neue 
Anregungen zu geben.*) Je weniger der Lehrer aber, was unter allen 
Umständen vorzuziehen ist, durch perSönliche Beteiligung an den Aus- 
flügen den Erfolg Sicher stellen kann, desto Sorgfältiger muſs er die 
Schüler, denen er die Besorgung der Pflanzen dauernd oder - vorüber- 
gehend überträgt, darüber unterrichten, was Sie besorgen Sollen, wo Sie 
es Sicher finden werden und worauf gie beim Sammeln der Pflanzen 
achten Sollen. Diege Anleitung wird Sich in manchen Gegenden namentlich 
in der Nähe groſser Städte auch auf das Verhalten gegenüber den Begitzern, 
Pächtern oder Verwaltern der Acker-, Wiesen- oder Waldflächen etc. 
erStrecken müsSen. Denn, wie mehrfach betont wird, muſs der Botani- 
Sierende heut gelbst mit dem Forstschutzgesetz rechnen. Mehr als Selbst 
eine Legitimation Seitens der Schule, die auch nicht überall respektiert 
werden dürfte und die Schüler leicht zu einem Selbstbewuſsten oder 
Selbst anmaſsenden Verhalten verführt, dürfte die dringende Mahnung des 
Lehrers, Stets höflich und bescheiden zu Sein und Sich aller nennens- 
werten Beschädigungen zu enthalten, die Schüler vor Konflikten be- 
wahren. Wo auch das und Selbst eigene Vorstellungen des Lehrers nicht 
*) Dies Scheint uns auch die beste Lösung der Exkursionsfrage zu Sein. Ex- 
kurgionen mit der ganzen Klasse verfehlen, wie von mehreren Seiten bemerkt wird, 
ihren Zweck. Ref. gSchlieſst Sich ganz dem an, was der Ref. von Ohlau darüber gagt: 
„Es dürfte Sich von vornherein empfehlen, bei derartigen Ausflügen nur wenige Schüler 
(5-8) mitzunebmen, denen der. Spaziergang in Gegellschaft des Lehrers eine Belohnung 
ihres Eifers ist. (Es ist nicht nötig, dals die Schüler ein und dergelben Klasge an- 
gehören.)" 
 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.