Full text: Verhandlungen der ... Direktoren-Versammlung in der Provinz Schlesien - 8=30.1888 (8)

1 48 Ziel und Methode des naturbeschreibenden Unterrichts. Referat. 
Sitzenden Schülern näher bringen.*) Die Einheitlichkeit des Unterrichts 
aber verlangt, dies Verfahren auf die Merkmale einzuschränken, die in 
gröfserer Entfernung nicht wahrgenommen werden können. Der Lehrer 
wird daber bei der Demonstration immer zunächst die Ermittelung der 
gröbsten und binfälligsten Merkmale durch die Schüler erstreben. Erst 
mügsSen diese erschöpft und auch durch ihre Sprachliche ZusammenfasSung 
eine Grundlage für die folgende Schwierigere Aufgabe gewonnen Sein, 
ehe der Lehrer an diege herantritt. Sie iSt eine doppelte und besteht 
darin, je einem Teile der Klasse nacheinander zur Selbstbeobachtung auch 
der Merkmale zu verhelfen, die dergSelbe bei der allgemeinen Demon- 
Stration nicht wahrnehmen konnte, gleichzeitig aber die Masse der übrigen 
Schüler in angemesSener Weise zu beschäftigen. Angemessgen aber kann 
nur die Weise genannt werden, bei der nicht nur die Disziplin gewahrt 
bleibt, -- ohne gie kann der Lehrer ja auch jene andere und Haupt- 
aufgabe gar nicht löSen, -- Sondern die auch dem Unterrichtszwecke 
möglichst zu gute kommt. Und daſs dies der Fall ist, muſs der Klasse 
auch zum BewuſstgSein kommen, und Sie muſs dieses Bewuſstgein behalten ; 
Sonst kann auf die Dauer nur eiserne Strenge verhindern, daſs der Lehrer 
bei Seinen Teildemonstrationen durch die mülsigen Schüler mehr oder 
weniger gestört wird, und die Disziplin leidet. Je gröſfser das Interesse 
iSt, das der Lehrer vor Beginn der Teildemonstrationen bereits für den 
Unterrichtsgegenstand geweckt hat, je mehr es ihm gelungen ist, durch 
das, was der Gegamtunterricht den Schülern bereits geboten, Sie gleich- 
Sam hungrig zu machen nach dem, was ihnen noch vorenthalten werden 
muſste, desto mehr werden Sie geneigt Sein, das für Sich weiter zu ver- 
arbeiten, was Sie bereits wahrgenommen und Sich auf das vorzubereiten, 
was ihnen die Teildemonstration noch bieten Soll. Das letztere geschieht 
mit Hilfe des Lehrbuchs und der darin auf den vorliegenden Unterrichts- 
gegenstand Sich beziehenden Abbildungen, das erstere durch Zeichnen 
desgelben unter sStetem Vergleich der Abbildung im Buche mit dem 
VUnterrichtsobjekt und dem möglichst grofsen, für die ganze KlassSe Sicht- 
baren Bilde, welches der Lehrer nach Beendigung der GeSamtdemon- 
Stration, Sei es zur Ergänzung desSelben, Sei es als Ergatz für ein aus- 
gestopftes oder Sonst präpariertes Tier, den Schülern geboten. Im letzteren 
Falle war natürlich das Bild Selbsf Schon Gegenstand des induktiven, 
fragend-demonstrierenden Verfahrens gewesen; aber auch im ersteren 
wird der Lehrer Seine Benutzung nicht beginnen, ohne einige Erläute- 
rungen über etwaige Abweichungen vom plastischen Objekt, über den 
*) Es dürfte gich empfehlen, daſs der Lehrer damit abwechsgelt, d. h. die Spezielle 
Demonstration bald an den hinteren, bald an den vorderen Bänken der Klasse beginnt.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.