Full text: Verhandlungen der ... Direktoren-Versammlung in der Provinz Schlesien - 8=30.1888 (8)

Die öffentlichen Schulprüfungen an den höheren Lehranstalten. Protokoll, 905 
Der Vors. bemerkt, daſs unter den heutigen VerhältnisSsen die 
Presse naturgemäſs Sich mit den Schulen beschätftigt, ob öffentliche 
Prüfungen bestehen oder nicht, 
Der Korref. erklärt gegenüber Jung, daſs thatgSächlich an einzelnen 
Orten Interesse für die Prüfungen vorhanden Sei. 
Geheimrat TSchackert weist darauf bin, daſs die Prüfungen da, 
wo Sie nicht mit Genehmigung der Behörde aufgehoben Sind, zu Recht 
bestehen. 
Direktor Volkmann bemerkt, daſs es StädtiSche Anstalten glebt, bei 
denen die Nichtabhaltung von öffentlichen Prüfungen auf ausdrücklicher 
Bestimmung beruht; dies ist in Jauer der Fall. 
Direktor Thiele erkennt die vorgebrachten Bedenken in Bezug auf 
die Jetzt übliche Art der Prüfungen als berechtigt an; er empfiehlt 
daber, die Prüfungen zwar beizubehalten, aber umzugegtalten. 
Kin Antrag auf Schluſs der Debatte findet nicht die Zustimmung 
der Vergammlung. 
Direktor WosSSidlo hat in Tarnowitz die öffentlichen Prüfungen in 
vollem Einvernehmen mit der Patronatsbehörde abgeschafft und glaubt 
hierzu berechtigt gewesen zu Sein. 
Der Korref. bemerkt, daſs für die Provinz Wegtfalen Seiner Zeit 
die Abhaltung der Prüfungen allgemein angeordnet worden iSt. 
Es wird nun zur Abstimmung über den Zugatz der These 2 des 
Referenten: „Es empfiehlt Sich daber ihre Abschaffung" geschritten. 
Dieselbe wird mit 30 gegen 24 Stimmen angenommen. Hiermit ist über 
Teil 2 der Regolution Kitner, Sowie über die Anträge Weck und 
Schroeder in verneinendem Sinne entschieden. 
Die Verhandlung wendet Sich nunmehr dem Antrage Moller -- 
Sander zu. 
Direktor Moller leugnet nicht, daſs die durch die betreffenden 
Thesen (3, 4, 5 des Ref.; 3, 5 des Korref.) angeregten Fragen ein hohes 
Interesse für Sich in Anspruch nehmen dürfen, weist aber darauf hin, 
daſs das von dem königlichen Provinzial-Schulkollegium gestellte Thema 
ihre BesSprechung nicht verlange und daſs eine ihrer Bedeutung ent- 
Sprechende Erörterung mehr Zeit in Anspruch nehmen würde als zur 
Verfügung Stände. 
An einer längeren Debatte über die Frage, ob die Verhandlung 
noch fortzuSetzen Sei, nachdem die Majorität der Versammlung Sich für 
die Abschaffung der Prüfungen ausgesprochen habe, beteiligen Sich der 
Vorgzitzende, der Ref. und der Korref., 8owie Friede, Sander, Weck.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.