Full text: Verhandlungen der ... Direktoren-Versammlung in der Provinz Schlesien - 8=30.1888 (8)

Bestrebungen auf Herstellung der Einbeitsschule,. Korreferat. 61 
Auch die Gegner der 80g. EinbeitsSchule müsSen zugestehen, daſs Sie 
gewis88e äuſsere Vorteile bletet. 
Durch die Einbeitsschule würde, 80 führt der Referent des kath. Gym- 
vaSiums Groſs-Glogau aus, die jetzt 80 viel Aufregung erzeugende Be- 
rechtigungsfrage mit einem Schlage gelöst, da der Abiturient der Einheits- 
Schule eben die Berechtigung zu allen höheren Studien erhalten Soll. Es 
würden auch die Eltern von einer drückenden Sorgenlast befreit. Denn 
wenn auch alle Klagen über die Notwendigkeit einer verfrühten Berufs- 
wahl nicht verstummen würden, da eine Entscheidung über die Berufs- 
wahl von 80 verschiedenen Faktoren abhängt, daſs Sie in den Anfang der 
Schulzeit überhaupt nicht verlegt werden kann, 80 würde doch die klare 
Abgrenzung der Schulorganismen in Solche, welche für höhere Studien 
vorbereiten, und in Solche, welche direkt für das praktische Leben vor- 
bilden, eine nicht unerhebliche Erleichterung geben. 
Viel wichtiger als diese äufseren Vorteile erScheint mir ein anderer 
Umstand. Seit der Zulassung der Abiturienten der Realschulen zum 
Studium der Mathematik, der NaturwisSenschaften Sowie der neueren 
Sprachen ist von manchen Universitätslehrern die Schwierigkeit beklagt 
worden, ihre Vorträge den ungleichartig vorgebildeten Zuhörern anzu- 
pasSen. Diese Klagen dürften nach dem 80 dringend verlangten Zutritt 
der Realgymnasialabiturienten zum Studium der Medizin oder zu allen 
Fakultätsstudien Sich noch erheblich vermehren. 
Wenn dagegen wieder einer Schule die Berechtigung zugewiesen 
würde, ihre Zöglinge zu den höheren Studien vorzubereiten, 80 würden 
die Lehrer der Hochschulen Zuhörer vor Sich baben, die denselben Bil- 
dungsgang gegangen Sind und im ganzen das gleiche Bildungsniveau 
erreicht haben. Die Bedeutung dieses Momentes Iist übrigens 80 ein- 
leuchtend, daſs es einer ausführlichen AusgeinanderSetzung kaum mehr bedart. 
Anderergeits „drängt ungere gesamte Entwicklung dazu, wieder mit 
Wülhelm von Humboldt die allgemeine Durchbildung stärker zu betonen 
und zwar im Hinblick auf die Entwickelung der Hochschulen Selber. 
Wer offenen Auges und nicht von traditioneller Legende befangen die 
Dinge angieht, dem kann es nicht entgehen, daſs unsere Univergitäten 
für die wenigsten noch eine universitas litterarum darstellen, daſs Sie Sich 
mehr und mehr zu Fachschulen entwickeln. Schon jetzt ist die Zahl derer 
verschwindend klein, die als Juristen oder Mediziner ein philologisches 
oder historisches, als Theologen ein naturwisgenschaftliches Kolleg hören. 
Diese Sonderung wird bereits durch die räumliche Augeinanderlegung der 
Hülfsanstalten (Kliniken, Mugeen) mit ihren Hörgälen Stark accentuiert und 
wird Sicher noch zunehmen. Ob dies nun 80 gut ist oder nicht, wir müssSen
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.