Full text: Verhandlungen der ... Direktoren-Versammlung in der Provinz Schlesien - 8=30.1888 (8)

78 Bestrebungen auf Herstellung der Einheitsschule, Korreferat. 
Sammenhang Stehenden Einzelerwägungen der Zukunft vorbehalten 
pleiben muſs. 
Für jetzt bescheide ich mich mit der These: Das Gymnagium 
kann Schon jetzt dieser Aufgabe näher gebracht werden, wenn 
es neben dem Hebräischen das Englische als fakultativen 
Unterrichtsgegenstand von Il an aufnimmt und den obligato- 
riSchen Zeichenunterricht bis OIII einschliefslich fortführt. 
V. 
Die Verfechter der Kinheitsschule haben die Durchführbarkeit ihrer 
Ideen mit der Ausgicht zu begründen gesucht, daſs es gelingen werde, 
Jenen vielfach beklagten Miſsstand zu begeitigen, der aus der Überfüllung 
der höheren Schulen, insbesondere des Gymnagiums, mit ungeeignetem 
Schülermateriale erwächst. 
Die Organigation unSerer höheren Schulen ist auf die Voraussetzung ge- 
gründet, daſs die Bildung, welche Sie gewähren Sollen, in ihrem ganzen 
Umfange erstrebt und auch erworben werde. Der Hauptfehler ungeres heu- 
tgen Unterrichtswegens liegt aber darin, daſs diegen höheren Schulen eine 
Sehr groſse Anzahl von Schülern zugeführt wird, welche gar nicht die 
Absicht oder die Fähigkeit haben, die Bildung in ihrem ganzen Umfange 
Sich anzueignen. Treffend äuſsert Sich über diese Schülerelemente Referent, 
Bunzlau: „Gerade auf dem Abschluſs der Schulbildung beruht der Einfluſs, 
den der Unterricht auf die Bildung der PerSgönlichkeit augübt; eine 
Schule, welche als Ziel die für das Recht zum einjährigen Militärdienst 
erforderliche Bildung anstrebt, ist darum notwendig, weil man den vielen, 
welche nach Erlangung jenes Rechtes die Schule verlassen, keine Bildung 
wünschen darf, die des Abschlusses entbehrt; denn dieger allein verbürgt 
den Sittlichen Wert der Bildung. Daher zeigt Sich recht oft ein auch 
nur auf der Volksschule vorgebildeter Mann, welcher dort das ihm mög- 
liche Ziel im engen Rahmen vollständig erreichte und eine wohl funda- 
mentierte Bildung in das praktische Leben mitbekommen hat, geistig und 
Sittlich fester und Stärker, als derjenige, welcher in der UII eines Gym- 
naSiums oder Realgymnasiums nur die gewünschte Berechtigung not- 
dürftig erworben hat, ohne einen Bildungsabschluſs zu erreichen. Die 
Bildung des letzteren gleicht einem halbvollendeten Gebäude, welches 
den zerStörenden EinflüSgen offen Steht, von Tag zu Tag mehr verfällt 
und einen Stein nach dem anderen abbröckeln läſst. Solche junge Leute 
verstärken dann meist das traurige Heer der Halbgebildeten und In-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.