Full text: Verhandlungen der ... Direktoren-Versammlung in der Provinz Schlesien - 8=30.1888 (8)

Ziel und Methode des naturbeschreibenden Unterrichts. Referat. 83 
Pleſs: wiss. Hülfs]l. Dr. Müller. Ratibor: ordl. L, Dr. Werner. Sa- 
gan: Oberl. Dr. Krahl. Schweidnitz: Gymn.-L. Dr. Reim. Strehlen: 
Oberl. Dr. Fry und Schulamtskand. Neutschel. Waldenburg: Ober- 
lehrer PüsSchel und ordl. Lehrer Franke. Wohlau: Schulamtskand. 
Dr. Scholim, 
. B. Progymnasgien: 
Frankenstein: ordl. L. Dr. Seidel. Striegau: Oberl. Dr. Kroll. 
C. Realgymnagien: 
Breslau: Am Zwinger ordl. L. Dittrich; zum heiligen Geist ordl. 
LL. Zopf und Dr. Nordtmeyer. Grünberg Oberl. Burmeister. Lan- 
desShut: Direktor Reier. Neiſse: Oberl. Roge. Sprottau: ordl. Oberl, 
Wangemann. Tarnowitz: ordl L. Fabian. 
D. Realprogymnagien: 
Freiburg: ordl. L. ÜUÜteschen. Löwenberg: ordl L. Dr. Oels. 
Ratibor Oberl. Achtert. 
E. Oberrealschulen: 
Bresglau: Oberl. Dr. Glatzel. Gleiwitz: ordl. L. Jungek. 
F. Höhere Bürgerschulen: 
Breglau: Ey. H. B. I ordl 1. Dr. Schiewek. Ey. H. B. IT ordl. 
L. Dr. Fraustadt. Kath. H. B. ordl. L. Dr. Kunisch. Liegnitz: ordl. 
LL. Dr. Müller. 
1. Allgemeines über das Thema und die Stellung der Referate zu 
demSselben. 
Beratungen über Ziel und Methode des naturbeschreibenden 
Unterrichtes haben bereits vier preuſsische Direktorenkonferenzen be- 
Schäftigt: die SchleSiSche im Jahre 1873, die gSächsiSche 1874, die han- 
növersche 1876, die ost- und wesgtpreuſsische 1880 und die pom- 
mersche 18835. 
Das gemeingame Ergebnis aller dieser Beratungen war, daſs 1) die 
Naturbeschreibung ein notwendiger und unentbehrlicher Unterrichts- 
gegenstand auch des Gymnasgiums und 2) daſs dergelbe ohne die Unter- 
brechung zu erteilen Sei, welche er am Gymnasgium von 1856 bis 1882 
in IV zu erleiden hatte. Der Lehrplan vom 31. März 1882 stellte den 
naturbeschreibenden Unterricht in IV wieder ber und erledigte durch 
Verlegung des griechischen Anfangsunterrichtes nach UH zugleich die 
6*
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.