Full text: Deutsche Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung - 5.1939 (5)

Amtlicher Teil 353 
Ich gebe dieſe Möglichkeit aus erzieheriſchen Gründen 
und werde zu gegebener Zeit Bericht über den 
Erfolg dieſer Hilfsarbeit anfordern. 
Die Schüler und Schülerinnen der Klaſſe 8 
der Höheren Schule ſollen während der Unterrichts- 
zeit grundſäßlich nicht zum landwirtſchaftlichen 
Hilfsdienſt herangezogen werden, jedoch erwarte 
ich, daß ſie ſich während der Ferien in weitem 
Maße zur Verfügung ſtellen. | 
- 8. Die Sculjugend wird nur für Arbeiten 
eingeſekßt, die nach Art der Hilfeleiſtung und Dauer 
der täglichen Arbeit dem Lebenzalter und den 
Kräſten der Schüler und Schülerinnen entſprechen 
jowie den Forderungen Genüge tun, die aus 
erzieheriſ<en Gründen an die Betreuung der 
„Zugendlichen geſtellt werden müſſen. Städtiſche 
Sdchyuljugend unter 14 Jahren ſoll im allgemeinen 
nicht zur landwirtſchaftlihen Hilfsarbeit heran- 
gezogen werden. 
Schülerinnen ſind abgeſehen vom Einzeleinſaß 
(vgl. Ziffer 2 6) nur in Form von Mädchenſonder- 
gruppen einzuſeßen. 
Die Hilfeleiſtung der Jugendlichen iſt von der 
Zuſtimmung der Erziehungsberechtigten abhängig. 
Es erſcheint ſelbſtverſtändlich, daß dieſe ihre Zu- 
ſtimmung nur in wohlbegründeten Ausnahmeſällen 
verſagen. 
4. Den zur Hilfe in der Landwirtſchaft ein- 
geſebten Schülern und Schülerinnen über 14 Jahren 
wird grundſäßlich der Tariſlohn nach den in den 
landwirtſchaftlichen Tarifordnungen vorgeſehenen 
Altersſtuſen bezahlt. 
Für die angemeſſene Beköſtigung der Jugend- 
lichen iſt durc< die Betriebsführer de3 landwirtſchaft- 
lichen Betriebe38, in dem die Schuljugend arbeitet, 
Sorge zu tragen. 
Die für die landwirtſchaftliche Hilf8arbeit ein- 
geſebten Schüler und Schülerinnen ſind kranken- 
verſicherungspflichtig. Dem Betriebsführer liegt 
die Meldepflicht nach den allgemeinen Vorſchriften 
der Reichsverſiherung3ordnung und den Be- 
ſtimmungen der Krankenkaſſenſaßung ob. Die 
Schüler und Schülerinnen ſind nach den allgemeinen 
Vorſchriften der Reichsverſicherung3ordnung gegen 
Unfall verſichert. 
Angemeſſene Unterkunſt bei mehrtägiger Hilſs- 
mei muß durch den Betriebsführer ſichergeſtellt 
ein. 
320. Verzeichnis der als Klaſſenleſeſtoffe bzw. zur Beſchaffung für Arbeitsbüchereien der 
| Höheren Schule zugelaſſenen Schriften. 
 
 
JForkſezung des Verzeichniſſes aus Heft 10 (S. 291). 
 
 
 
 
 
 
 
Laufende " : 
Nummer Verfaſſer Titel Bearbeiter Verlag Preis Bemerkungen 
(Prüfungs- . RM 
nummer) 
Deutſ<.,. 
67 (13) | Guſtaf Wenz Die Geſchichte von Erich dem 
Roten und Leif dem Glüc- 
lichen 
Heldenlieder der Cdda 
88 (56) 
69 (57) Da3 Nibelungenlied 
*70 (89) | Walther Linden Goethes Leben und Werk 
71 (210) | Ernſt Bacmeiſter 
72 (774) | Leſſing 
73 (780) | Franz Grillparzer 
74 (819) | Karl Henniger 
75 (847) | W. Beumelburg 
Kaiſer Konſtantins Taufe 
Minna von Barnhelm 
Der Traum, ein Leben 
De fichte vom Skalden 
Mit 17 Jahren vor Verdun 
 
 
 
Guſtaf Wenz 
Guſtaf Wenz 
Walter Beyer 
R. Groeper 
Otto Meßker 
Leipzig, Quelle & Meyer| =,60 | nur f. Abb. -- 
pag ' 35, M 
Leipzig, Quelle & Meyer| --,60 | in3beſ. f. Abb. - 6. Kl. 
Leipzig, Quelle & Meyer| --,55 inabe). f. Abb. = bis 
 
 
 
Bielefeld, 1,30 | in8beſ. f. Abb. - 8. Kl. 
Velhagen & Klaſing 
Bielefeld, --,50 | 8. Kl, 
Velhagen & Klaſing 
Frankfurt a. M., --,80 | 7. Kl. 
M. Dieſterweg 
Frankfurt a. M., --,80 | 5. Kl. 
M. Dieſterweg 
Köln, / ue --,85 | 6. Kl. 
Hermann Schaffſtein 
Frankfurt a. M., broſch.| ab 5. Kl. 
M. Dieſterweg --,25, 
geb. 
--,50 
Geſ<hideete, 
76 (1) | Guſtaf Wenz c 
77 (4) | Kurt Paſtenaci Germaniſche Stämme 
78 (5) | Hermann Lice Heerführer und Könige 
79 (571) | Wolfgang Loeſf Skagerrak 
80 (572) | Kurt Paſtenaci Germanenführer 
81 (807) | Otto Mexktker Der Große König 
Nordiſche Seefahrer 
82 (816) | Verſchiedene Jronterlebniſſe auf See 
 
 
 
F. Hahne 
Leipzig, Quelle & Meyer| --,80 | insbeſ. f. Abb. = 6. Kl. 
Leipzig, Quelle & Meyer| --,80 | in3beſ. f. Abb. =- 6. Kl. 
Leipzig, Quelle & Meyer| --,70 | 6. Kl. 
Leipzig, B. G. Teubner | --,50 | 5. Kl. 
Leipzig, B. G. Teubner | --,60 | 2. Kl. 
Frankjurt a. M., geh. |nur f. Abb. = 4. Kl. 
 
M. Dieſterweg --,40, 
05 
Jrankfurt a. M., broſch.| in3beſ. f. Abb. = 5. Kl. 
M. Dieſterweg --,40, 
 
 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.