Full text: Deutsche Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung - 5.1939 (5)

2 aa ts 4 EHI HNE wedge NI rt ra re weng et et ie ABEND 0 we erte 
kf) ohne Genehmigung der unteren Forſtaufſſichts- 
behörde liegende oder zufſammengebracte 
Bodendeken abzubrennen, Pflanzen oder 
Pflanzenreſte flächenweiſe abzuſengen, 
g) in der Zeit vom 1. März bis 31. Oktober zu 
rauchen, ohne eine ſchriftliche Erlaubnis des 
Grundeigentümer3s oder Nußungsberechtigten 
mit ſich zu führen. 
55 
(1) Der Grundeigentümer oder Nußungs- 
berechtigte darf die Erlaubnis zum Feueranzünden 
oder Rauchen in den Fällen des 8 2 6 und g nur 
erteilen, wenn bei vorſichtiger Abwägung aller 
Umſtände eine Gefahr für die Wald-, Moor- oder 
Heideflähen nicht zu beſorgen iſt. Er kann die 
Erlaubnis örtlich und zeitlich beſchränfen und an 
Bedingungen knüpfen. 
(2) Der Erlaubnis nach 8 26 und g bedarf 
derjenige nicht, der zu dem Grundeigentümer oder 
Nutzungsberechtigten der gefährdeten Flächen nach- 
weislich in einem ſtändigen Dienſt- oder Arbeit8- 
verhältnis ſteht, wenn er in dieſer Eigenſchaft auf 
den gefährdeten Flächen beruſlich tätig iſt. Das 
gleiche gilt für Berſonen, die behördlich angeordnete 
oder genehmigte Arbeiten auf dieſen Flächen durch- 
führen, ſowie für den Jagdausübungsberectigten. 
8 6, 
Zu den Wald-, Mooxr- und Heideflächen gehören 
auch die ſie berührenden oder durchſchneidenden 
öffentlihen und nichtöffentlihen Straßen und 
Wege. Das Verbot des 8 2 g erſtreckt ſich jedoch 
nicht auf öſſentliche Straßen, die kunſtſtraßenmäßig 
ausgebaut ſind und eine mindeſtens 4 Meter breite 
feſte De>e aufweiſen. 
S7. 
Die höhere Forſtaufſichtsbehörde iſt berechtigt, 
für beſtimmte Gebiete oder beſtimmte Zeiten über 
die Vorſchriften der 88 1---6 hinaus weitergehende 
Verbote und Anordnungen zu erlaſſen. 
“it - 
Berlin, den 14. Juni 1939. 
| Der Reichsminiſter H 
für Wiſſenſchaft, Erziehung und Volksbildung. 
Im Auftrage: Uſadel. 
An die Herren Oberpräſidenten, den Herrn Stadt- 
präſidenten der Reichshauptſtadt Berlin, die 
Herren Regierungspräſidenten, den Herrn Reichs3- 
kommiſſar für das Saarland in Saarbrücken, 
die Unterrichtöverwaltungen der Länder (einſchl. 
Öſterreich) und den Herrn Reichskommiſſar für 
die ſudetendeutſ<en Gebiete in Reichenberg. -- 
K 11 9252/25/39 (127) E IIa, E IIIa, 
(RMinAmtsblDtſchWiſſ. 1939 S,. 390.) 
b) Für Preußen 
Leichtathletik . . 
Ämtlicher Teilt | H H 3591 
Sonſtiges 
36535, Sonderfachprüfungen für Sportlehrer 
(„lehrerinnen). 
Die Sonderfachprüfungen für Sportlehrer 
(-lehrexinnen) im freien Beruf im Jahre 1939 
finden wie folgt ſtatt: 
Für Männer 
Fußball . 6 u am 4. und 5. Auguſt 1939 
| in Berlin, 
Boxen und Jiu-Jitſu am 31. Auguſt und 1. Sep- 
tember 1939 in Beltlin, 
Turnen . . . - . . am 8. und 9. September 
1939 in Berlin, 
Leichtathletik . . . . am 28. und 29. September 
| - 1939 in Berlin, 
Temmni8 . . . . am 28. und 29. September 
1939 in Betlin, 
Temi8 . 6 6 am 6. und 7. Oktober 1939 
| in Wien, 
Schwimmen . . . . am 2. und 3, November 1939 
in Berlin. 
Für Frauen: 
. . am 27, und 28. Juli 1939 
in Berlin, 
Turnen . . . = ... am 28. und 29. September 
1939 in Berlin, --- 
. am 2. und 3, November 1939 
in Berlin. 
Berlin, den 12. Juni 1939. | 
Schwimmen . . . 
Der Vorſikende des Prüfungsamts3 für Lehrer und 
Lehrerinnen der körperlichen Erziehung. 
| Krümmel. 
(RMinAmtsblDtſchWiſſ. 1939 S,. 391.) 
366, Elektriſche Maßeinheiten. 
Auf Grund des 8 10 des Geſetzes vom 1. Juni 
1898, betreffend die elektriſ<en Maßeinheiten, 
werden dem Syſtem [27] folgende Stromwandler- 
formen als Zuſaß eingereiht? .- u. 
Zuſaß zu Syſtem [zz], die Formen AGT 38 
und AUT 3 58, Stromwandler für einphaſigen 
Wedſelſtrom, hergeſtellt von der Siemens3 
C Halske Aktiengeſellſchaft in Berlin-Siemensſtadt. 
Eine Beſchreibung wird in dem Amtsblatt der 
Phyſikaliſch-Techniſchen Reichsanſtalt und in der 
Zeitſchrift „Elektrizitätswirtſchaft“ veröffentlicht. 
Sonderdrucke dieſer Bekanntmachung können von 
der Frank>hſchen Verlagshandlung in Berlin W 62, 
Lüßowplat 1, bezogen werden. 
Berlin-Charlottenburg, den 15. Juni 1939, 
Der Präſident 
der Phyſikaliſch-Techniſchen Reichsanſtalt. 
In Vertretung: Möller. 
(RMinAmtsblDtſch Wiſſ. 1939 S. 391.)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.