Full text: Deutsche Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung - 5.1939 (5)

Amtlicher Teil | - 405 
(2) Die Verleihung des Treudienſt-Ehrenzeichens 
an Gefolgſc<haftsmitglieder im öffentlichen Dienſt 
Ichließt die Aushändigung einer Ehrenurkunde, wie 
jie vom Leiter der Deutſchen Arbeitsfront für 25- 
und 40jährige Tätigkeit vorgeſehen iſt (vgl. Folge 16 
des Amtlichen Nachrichtenblattes der DAF. S. 186, 
188), nicht aus, wie auch nichts dagegen einzuwenden 
iſt, wenn die Fachſchaften des Reichsbundes der 
Deutſchen Beamten ihre Mitglieder aus Anlaß 
von Dienſtjubiläen durch ein beſonderes Schreiben 
beglückwünſchen. 
Berlin, den 13. Juni 1939. 
Der Reichsminiſter des Innern. 
(Unterſchrift.) 
An die nachgeordneten Behörden, Gemeinden, 
Gemeindeverbände und ſonſtigen Körperſchaften 
des öffentlichen Rechts. -- I1 3B 1661 /39-6211,. 
* *“*| 
* 
Abſchrift überſende ich zur gleichmäßigen Be- 
achtung. 
Dieſer Erlaß wird nur im RMinAmtsbl 
Dtſch Wiſſ. veröffentlicht. 
- - "Berlin, den 10. Juli 1939, 
. | Der Reichsminiſter | 
für Wiſſenſchaft, Erziehung und Volksbildung. 
Im Auftrage: Kuniſch. 
An die Unterricht3verwaltungen der Länder (außer 
Preußen) und die Herren Vorſteher der nach- 
geordneten Reich8- und preußiſchen Dienſt- 
ſtellen. =- Z 11 a 14300/39. 
(RMinAmtsblDtſchWiſſ. 1939 S. 404.) 
376. Sonderurlaub zur Teilnahme an der 
--Reichstagung der DAF. (NS.-Gemeinſchaft 
„Kraft durc< Freude“) in Hamburg. 
In der Zeit vom 20. bis 23. Juli 1939 wird 
in Hamburg die diesjährige Reichstagung der 
DAF. (NS.-Gemeinſchaft „Kraft durc; Freude“) 
abgehalten. Zur Durchführung der im Rahmen 
dieſer Veranſtaltung vorgeſehenen ſportlichen Vor- 
führungen werden auch Angehörige der öffent- 
lichen Verwaltung herangezogen. 
Zur Teilnahme an dieſer Tagung kann Be- 
hördenangehörigen, die Mitglieder der DAF. ſind 
und die an dieſer Veranſtaltung teilnehmen wollen, 
auf Antrag der erforderliche Urlaub mit Fort- 
zahlung der Bezüge und ohne Anrechnung auf 
den Erholungsöurlaub gewährt werden, ſoweit dienſt- 
liche Belange nicht entgegenſtehen. 
Dieſer Erlaß wird nur im RMinAmtsbl. 
DtſchWiſſ. veröffentlicht. 
Berlin, den 13. Juli 1939. 
Der Reichsminiſter 
für Wiſſenſchaft, Erziehung und Volksbildung. 
Im Auftrage: Kuniſ<. 
An die Unterrichtsverwaltungen der Länder (außer 
Preußen) und die Herren Vorſteher der nach- 
geordneten Reich8- und preußiſchen Dienſt- 
ſtellen. =- Z Il a 14381. 
(RMinAmtsblDtj<Wiſſ. 1939 S, 405.) 
b) Für Preußen 
mme 
Wiſſenſc<aft 
a) Für das Reich 
377. Dienſtordnung fürGefolgſchaftsmitglieder 
der Univerſitäts - Kliniken, -Polikliniken, 
: aZahnärztlichen Inſtitute und des Charit6- 
Krankenhauſes Berlin, die im Verwaltungs-, 
Betriebs- und Wirtkſchaftsdienſt einſc<hließlich 
der Apotheken tätig ſind. 
Nachſtehend werden bekanntgegeben: 
1. die Dienſtordnung für Gefolgſchaftsmitglieder 
der Univerſitäts-Kliniken, - Polikliniken, -Zahn- 
ärztlichen Inſtitute und des Charite-Kranken- 
hauſes Berlin, die im Verwaltungs-, Betriebs- 
und Wirtſchaftsdienſt einſchließlich der Apotheken 
tätig ſind, 
II. die von dem Reichstreuhänder für den öſſent- 
-. JIichen Dienſt heraus8gegebenen -Richtlinien-für- 
den Inhalt von Dienſtordnungen und für die 
Geſtaltung von Arbeits8verhältniſſen mit Ge- 
folgſchaftsmitgliedern der Kranken-, Heil- und 
Pflegeanſtalten des Reichs, der Länder, der 
Gemeinden und Gemeindeverbände ſowie der 
Träger der Reichs8verſicherung, die im Ber- 
waltungs8-, Betriebs- und Wirtſchaftsdienſt ein- 
ſchließlich der Apotheken tätig ſind. 
Hinſichtlich der Gefolgſchaftsmitglieder, die im 
eigentlichen Kranken p fl eg e dienſt tätig ſind, und 
ſolcher Gefolgſchaftösmitglieder, die an Stelle eines 
“ Teiles ihrer Barbezüge Wohnung und volle 
Verpflegung erhalten, erfolgt demnächſt beſondere 
tarifliche Regelung.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.