Full text: Deutsche Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung - 5.1939 (5)

Amtlicher Teil 425 
409. Landwirtſchaftliche Schulaufficht; hier: 
Änderung des Dienſtſikes des Regierungs- 
und Landwirtſchaftsſchulrats in Düſſeldorf. 
Mein Runderlaß vom 27. März 1939 -- BB 1a 
725 E V (b) -- (RMinAmtsblDtſc<h Wiſſ. S. 236) 
erhält im Einvernehmen mit dem Reichsminiſter 
Des Innern folgende Faſſung: 
„15. dem Regierungspräſidenten in Köln für die 
Regierungs8bezirkfe Düſſeldorf, Köln und 
Aachen.“ 
Berlin, den 13. Juli 1939. 
. Der Reichsminiſter 
jür Wiſſenſchaft, Erziehung und Volksbildung. 
In Vertretung des Staatsſekretärs: 
Krümmel. 
An die Herren Regierungspräſidenten in Preußen, 
den Herrn Stadtpräſidenten der Reichshauptſtadt 
Berlin (Abteilung für Beruf8- und Fachſchulen) 
und die Herren Oberpräſidenten. = EB 1a 1806 
EV, ZILb (b). 
(RMinAmtsblDtj< Wiſj. 1939 S. 425.) 
Körperliche Erziehung. 
Luftfahrt und Luftſ<huz 
a) Für das Reich 
410. Turnlehrkräfte. 
- Zahlreiche Studienaſſeſſoren und -referendare, 
die in den Jahren 1937 und 1938 die wiſſen- 
ſchaftliche Prüfung für das Fach LeibeSübungen 
und körperliche Erziehung abgelegt haben, ſind 
no< nicht im Beſitz ihrer Zeugniſſe, weil ihnen 
no< Lehrgänge für die Vorprüfung fehlen. Ich 
erjuche, darauf hinzuwirfen, daß die fehlenden 
Lehrgänge ſo raſch wie möglic<h nachgeholt werden, 
da die Prüfung ſonſt hinfällig wird. 
Dieſer Erlaß wird nur im RMinAmtsbl. 
- DtſchWiſſ. veröffentlicht. 
Berlin, den 8. Juli 1939. 
.. . Der Reichsminiſter 
für Wiſſenſchaft, Erziehung und Volksbildung. 
Im Auftrage: Krümmel. 
An die Herren Oberpräſidenten (Abteilung für 
höheres Schulweſen), den Herrn Stadtpräſidenten 
der Reichshauptſtadt Berlin (Abteilung für 
höheres Shulweſen), den Herrn Reichskommiſſar 
für das Saarland in Saarbrücken und die 
Unterichtsverwaltungen der Länder (einſchl. 
Öſterreih und Sudetengau). = K I 8108/ 
12. 5. 39 E VII (115). 
(RMinAmtsblDtſch Wiſſ. 1939 S. 425.) 
411, Wanderlager der Turnſtudenten 
(:-ſtudentinnen). 
Das im Rahmen der einjährigen Lehrer- 
(Lehrerinnen-) Ausbildung auf dem Gebiete der 
körperlichen Erziehung zu veranſtaltende Wander- 
lager der Turnſtudenten (-ſtudentinnen) des Aus- 
bildungsjahrganges 1938/39 wird im Anſchluß an 
die diesjährigen Prüfungslager in der Form durch- 
geführt, daß eine no< zu beſtimmende Zahl von 
Teilnehmern des Prüfungslagers Neuſtreliß ſowie 
Teilnehmerinnen des Prüfungslagers Marburg in 
der Zeit vom 19. (Anreiſetag) bis zum 28. Auguſt 
1939 (Abreiſetag) zum Beſuch der in Wien ſtatt- 
findenden internationalen ſtudentiſ<en Sport- 
wettkämpfe zuſammengezogen und nac< Möglichfeit 
geſchloſſen untergebracht werden. Für den Reſt 
der Teilnehmer und Teilnehmerinnen am Prüfungs- 
lager wird durch den Leiter der Führerſchule 
Neuſtrelis bzw. durch den Direktor des Marburger 
Hochſchulinſtituts für LeibesSübungen eine zehn- 
tägige Wanderung, teils zu Waſſer, teils zu Lande, 
eingerichtet. 
Entſprechende Vorſchläge haben mir die Ge- 
nannten bis zum 24. Juli 1939 einzureichen. 
I< erſuche, ſchon jeht darauf hinzuwirken, daß 
die Teilnehmer (Teilnehmerinnen) in einheitlicher 
Kleidung bei den Veranſtaltungen in Wien er- 
ſcheinen können. Es kommt in Frage 
für die Frauen: 
al8 Tageskleid: weiße Bluſe, blauer Jioc>k; 
für feſtliche Veranſtaltungen am Abend: 
Sommerkleid bzw. Abendkleid; 
für die Männer: 
als Tagesanzug: weißes Hemd mit Ärmel, 
helle lange Hoſe; für feſtliche Veranſtaltungen 
am Abend: blaues Sportjakett oder Sakko- 
anzug. 
Mit der Einrichtung und Durchführung des 
Wanderlager3 wird das Hochſchulinſtitut für Leibes- 
übungen in Wien beauftragt. Ihm ſtehen die am 
Früſungslager beteiligten Oberaſſiſtenten bzw. 
ſſiſtenten (Aſſiſtentinnen) zur Verfügung, die 
hierfür nac Maßgabe der Preußiſchen Reiſekoſten--- 
wad 
 
- beſtimmungen zu entſchädigen ſind. I< ermächtige 
Sie, die hierdurch entſtehenden Koſten durch die 
dortige Univerſitätskaſſe zahlen und als Mehr- 
ausgabe bei Kapitel 139 Titel 27 der Rechnung 
des Hochſchulinſtituts für LeibeSübungen für 1939 
verrechnen zu laſſen. Die Höhe dieſer Mehrausgabe 
iſt mir bis zum 1. Oktober 1939 anzuzeigen. Fehl- 
anzeige iſt erforderlih. Die in dem Runderlaß 
vom 24. Juni 1939 --- RK 1 8107/22. 6. 39 (107) -- 
betreffend Prüfungslager der Turnſtudenten 1939 
getroffene Anordnung, daß die Fahrtkoſten für 
die Rücreije vom Prüfungslager, die alſo nun- 
mehr gleichzeitig die Anreije nach Wien darſtellt, 
bei Kapitel 139 Titel 6 als Mehrausgabe zu ver- 
rechnen ſind, hebe ich demgemäß auf. 
Die Koſten für die Anreiſe der preußiſchen 
Turnſtudenten von Neuſtreliß bzw. der preußijchen
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.