Full text: Deutsche Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung - 5.1939 (5)

Nichtamtlicher Teil 123* 
Studentenführung Forſtliche Hochſchule Eber8walde. Kenn- 
Nr. 446. Thema: „Streunubung im märkiſchen Bauern- 
wald.“ 
Studentenführung Verſuchs? und Forſhungsanſtalt für 
Gartenbau Weihenſtephan (Obb.). Kenn-Nr. 565. Thema: 
„Betrachtungen über die Volks8wirtſchaftlichkeit des Kohl- 
anbaues im Gebiet um Noßing, Franzheim und Goldach und 
die Betriebs8verhältniſſe mit beſonderer Berücſichtigung 
der Landflucht.“ 
Sparte 14: Deutſ<e Roh- und Werkſtoffe. 
Reichsſieger: Studentenführung Staatliche Jngenieurſchule 
Hagen i. Weſtf. Kenn-Nr. 922, Thema: „Altſtoffumlauf 
im Betriebe. (Unterſuchungen in verſchiedenen für die 
beimiſche Induſtrie typiſchen Betrieben).“ 
Reichsbeſte: 
Studentenführung Techniſche Hochſchule Danzig. Kenn-Nr. 
141, Thema: „Syntheſe und Eigenſchaſten neuartiger 
Kunſtſtoffe.“ 
Studentenführung Univerſität Jena. Kenn-Nr. 874. Thema: 
„Roh- und Werkſtoffe. TI. Die Gewinnung von Schwefel 
aus Abwäſſern und Abgaſen der Kunſtſpinnſtoſſinduſtrie. 
DI. Werfftoffe für die Lacinduſtrie.“ 
Sparte 15: Deutſche Energieverſorgung,. 
Reichsſieger: Studentenführung Staatlihe Ingenieurſchule 
Chemniß. Kenn-Nr. 660. Thema: „Weiterer Beitrag zur 
Ausnußung der Windkraft.“ 
Reichsbeſte: . 
Studentenführung Techniſche Hochſchule Danzig. Kenn-Nr. 
143. Thema: „Verbeſſerung der Energieverſorgung des 
deutſhen Oſten8 durch hydrauliſche Energieſpeicherung.“ 
Studentenführung Techniſche Hochſchule Hannover. Kenn- 
Nr. 8839. Thema: „Flüſſiggas für Fahrzeugmotoren.“ 
Sparte 16: Deutſcher Verfehr. 
Reichsſieger: Studentenführung Techniſche Hochſ<hule 
München. Kenn-Nr. 542. Thema: „Konſtruktion und 
Bau des Olympiſchen Einheit8-Segelflugzeuges Typ 
Mü 17,“ 
Reichsbeſte: 
Studentenführung Staats8bauſchule Münſter. Kenn-Nr. 913. 
Thema: „Umgehungsſtraße der Reichsſtraßen 51 und 64 
bei Telgte.“ | 
Studentenführung Ingenieurſchule Darmſtadt. Kenn-Nr. 296. 
Thema: „Die neue Feſtigkeit3lehre als Stüße de8 Ingenieurs 
bei Erfüllung des Vierjahre8plane8.“ 
Sparte 17: Deutſche Textilwirtſ<haft. 
Reichsſieger: Studentenführung Höhere Fachſchule für Textil- 
induſtrie Cottbus. Kenn-Nr. 441. Thema: „Die vor- 
bildliche Tuchfabrik.“ 
Sparte Studentinnen. 
Reichsfieger: Studentenführung Univerſität Heidelberg. Kenn- 
Nr. 28. Thema: „Mutterſchaft und Frauenarbeit im 
Tabakgewerbe.“ 
Reichsbeſte: N 
Studentenführung Hochſchule für Lehrerinnenbildung Han- 
nover. Kenn-Nr. 841, Thema: „Die politiſche Erziehung 
der Landmädel und Landfrauen an der Oſtgrenze.“ 
Studentenführung Univerſität Würzburg. Kenn-Nr. 488. 
Thema: „Der Beitrag zum Geſundheitszuſtand der Frau 
in der Landwirtſchaft (Notſtands8gebiete) und in der Fabrik 
(Weberei, Sortierſabrik).“ 
Studentenführung Meiſterſchule des deutſchen Handwerks 
Braunſchweig. Kenn-Nr. 808. Thema: „Das Kleid als 
Kulturſchöpfung.“ 
Dieſe Arbeiten entſtanden zum Teil in enger 
Zuſammenarbeit mit ODrganiſationen der Partei 
und Inſtitutionen des Staate3, mit Männern der 
Berufspraxis und vor allem mit Dozenten und 
Vrofeſſoren. JZhnen allen gebührt zuſammen 
mit den Teilnehmern und Teilnehmerinnen am 
4. ſtudentiſchen Leiſtungs8kampf der Dank für ihre 
Arbeit. Der beſondere Glükwunſc< aber gilt den 
vbengenannten Reichsfiegern und Reichsbeſten, 
ihren Studentenbund8gruppen und nicht zuleßt 
auch ihren Univerſitäten, Hoch- und Fachſchulen. 
 
Bücher und 
| Ergänzungsblätter zu | 
Böhm: Die Dienſtverhältniſſe der Angeſtellten 
bei Sſfentlißen Verwaltungen und Betrieben. 
R. von Ded>er3 Verlag G. Schenf, Berlin. 
1. und IL Lieferung. Preis 2,80 RM bzw. 3 RM. 
Die 1. Lieferung enthält die Ergänzungen nach 
dem Stande von Ende Dezember 1938, während 
die 11, Lieferung auf dem Stand von Anfang 
März 1939 beruht. Für die Einfügung der ein- 
zelnen Blätter iſt eine Überſichtliche Anweiſung 
gegeben. Die Heraus8gabe ſo zahlreicher Ergänzungs- 
blätter beweiſt die Zwe>mäßigkeit der Einrichtung 
des Ergänzungsblattſyſtem3 beim Hauptwerk. Ohne 
dieſe Einrichtung wäre die Benukung des Werkes 
äußerſt ſchwierig. Die Anſchaffung der Ergänzungs- 
Zeitſhriften 
blätter iſt für alle Beſißber des Hauptwerks eine 
dringende Notwendigkeit, da ſonſt ein nußbringender 
Gebrauch des Werkes unmöglich iſt. 
Berlin-Friedenau. Barxndt. 
* 
von Wittken: 
Die nationalſozialiſtiſ<en Blutſ<hußgeſeße im 
Spiegel des urariſ<en Strafrechts. 
Verlag E. S. Mittler & Sohn, Berlin. 
Der Verfaſſer geht davon aus, daß der Wert 
nationalſozialiſtiſc<er Grundſäße nur an dem von 
unſeren Vorvätern geſchaffenen Gedankengut meß- 
bar iſt, und ſucht den Nachweis zu erbringen, daß 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.