Ausgabe I | mit ſämtlichen | Beiblättern ' Jahrgang Die Lehrerin [7 Organ des Allgemeinen Deutſchen Lehrerinnenvereins Begründet 1884 von Marie Coeper:Houſſelle Herausgegeben vom Dorſtand - Zugleich Organ der Allgem. Deutſchen Krankenkaſſe für Lehrerinnen und Erzieherinnen, des Landesvereins Preußiſcher Volksſhullehrerinnen, des Landesvereins Preußiſcher Techniſcher Lehrerinnen und des Verbandes Sächſiſcher Lehrerinnen ſowie Publikationz5organ des Verbandes Deutſcher Sortbildungs=- und Sachſcullehrerinnen Redaktion: Margarete Treuge und Sranziska Ohneſorge Derlag von B. G. Teubner in Leipzig und Berlin Alle Manuſkriptſendungen ſind ohne Hinzufügung eines Namens zu richten an die Redaktion der Lehrerin, Berlin W 9, Potsdamerſtraße 129/130 I, alle Bücherſendungen ausſchließlich an den Derlag von B. G. Teubner, Leipzig, Poſtſtraße 3. Unverlangt eingeſandte Manuftripte können nur zurüsgeſandt werden, wenn ausreichendes Rückporto beigefügt iſt. Erf <heinungsweiſ e: „Die Lehrerin“ (Hauptblatt) erſheint wöchent: lich 'im Umfang von einem Bogen, als Beilagen er- Bei Beſtellungen wolle man deutlich angeben, weiche der * naqitehen: den Ausgaben gewünſcht wird Bezugspreis vierteljährlich für die Ausgabe I M. 2.40 ſcheinen 14tägig im Umfang von je ?/, Bogen: für die Ausgaben 1I- IV M. 2.- Ausgabe 1 (Dauptblatt mit ſämtlichen Beiblättern) A: Beiblatt der Sektion für höhere und mittlere Schulen, für die Ausgaben V--VIII M. 1.60 Ausgabe ke tai mit den Zeiblättern A und R) B: Beiblatt des Dein fü deutſ ime Shun drerinnen Ausgabe IV (Hauptblatt mit den Beiblättern B und & - GC: Beiblatt der Sektion für teQniſ<e Sächer 7 .e Zuüsgabe YV (HDauptblatt mit b Die Beilagen A und B werden ſtets den ungeraden, Anzeigen: ausgabe (Bauptblait mit dem Beiblatt 33 Die viergeſpaltene Petitzeile 30 Pf. Annahme dur< VI (Hauptblatt mit dem Beiblatt & B. G. Teubner in Berlin W 9, Potsdamerſtr. 129/130. Ausgabe VII (Hauptblatt mit dem Beiblatt C Ausaabe VIII (Dauptblatt ohne Beiblatt) - die Beilage € den geraden Uummern des Hauptblattes beigeleat. Kriegstagung des Allgemeinen Deutſchen Lehrerinnenverein3. | Literaturbericht. Allgemeinverſtändliche naturwiſſenſchaft- Tage3ordning ue eis iis irr io ir ie bo bb S. 33 | liche Bücher. Von Eliſabeth Morgenſtem . . . . , Mitteilungen de3 VorſtandS uu u " | Ferienheime .. ooo ioo or ir u bb „ 39 Kriegstagebücher. Von Anny Schulze. . . . 6... „ Aus8zug aus dem Stellenvermittlungsregiſter des Allgemeinen Au3 ven Vereinen . . u u iui iui iir in rb 3% 3 Deutſchen Lehrerinnenverein 8... uu nn „ 39 „ Kriegstagung des Allgemeinen Deutſchen Lehrerinnenvereins. (XATY. Generalverjammlung.) Berlin, Pfingſten 1915. Tagesordnung. "Vor Eintritt in die Tagung: Sonnabend, den 22. Mai, nachmittags 4 Uhr: Ort: Geſchäftsſtelle des A. D. L.-V. Berlin W, Bayreuther Str. 38 (am Wittenbergplaß), Gartenhs. Sißung der in der Stellenvermittlung beſchäftigten Mitglieder. Die . Sizungen der Kriegstagung finden, ſoweit nichts anderes vermerkt ift, im Großen Sißungsſaal des Abgeordneten- haujes, Brinz Albrechtſtraße 5, ſtatt. (Eingang Prinz Albrechtſtraße 5, Hauptpforte, und Leipziger Straße 4, Bureaupf orte.) Sie beginnen alle pünktlich, ohne akademiſches Viertel. Zu allen Verſammlungen des Hauptvereins und der Sektionen haben ſämtliche Mitglieder des A. D. L.-V. Zutritt; zu den allgemeinen auch Gäſte gegen Cinladungskarten, die in be- ſc<ränkter Zahl vom Vorſtand des A. D. L.-V. ausgegeben werden. Sonntag, den 23. Mai, nach dem Gottesdienſt (14 Uhr): Mitgliederverſammlung der Sektion für höhere und . mittlere Mäd<henſchulen. Zu gleicher Zeit: Erſte Mitgliederverſammlung des Verbandes deutſcher Muſiklehrerinnen, Sektion des A. D. L.-V. Architektenhaus, Wilhelmſtraße 92/93. Tage8ordnung aller Sektion3verſammlungen: Geſchäftliche Angelegenheiten (Näheres darüber in den Sektions- blättern) und Berichte und Beſprechung über Kriegsfürſorge, - insbeſondere für notleidende Kolleginnen Nachmittags 4 Uhr: Erſte Delegierten: und Mitgliederverſammlung. | 1. Geſchäft3beric<ht des Vorſtandes (Frl. Margarete Poehl- mann). Kaſſenbericht (Frl. Eliſabeth Schneider). . Entlaſtung der Kaſſiererin und Wahl zweier Rec<nungs5- prüferinnen für die nächſte Geſ<häft3periode. Os 4. Bericht über die Kriegshilfe der Zweigvereine des A. D. L.-V. (Frl. Oberlehrerin Marta Bandau). 5. Geſchäftliches. Montag, den 24. Mai, nad) dem Gottesdienſt (11%, Uhr): Mitgliederverſammlung des Verbandes deutſcher Volks- ſchullchrerinnen, Sektion des A. D. L.-V. Zu gleicher Zeit: Mitgliederverſammlung der Sektion für techniſche Fäßer. Architektenhaus, Wilhelmſtraße 92/93. Zu gleicher Zeit: Zweite Mitgliederverſammlung des Verbandes deutſcher Muſiklehrerinnen, Sektion des A. D. L.-V. Architektenhaus, Wilhelmſtraße 92/93. Nachmittags 2%, Uhr: Zuſammenkunft der direkten Mitglieder des. A. D. L.-V. zur Wahl von Vertreterinnen für dic Delegierten- verſammlung. Nachmittags 5 Uhr: Vorbeſprechung der Vorſtandswahl,