904 Deutsche Schulzeitung. In dieser Periode betrug die Mitgliederzahl: Ende 1860 514 verheiratete Lehrer, 223 uuverheirathete Lehrer, 34 Wittwer, zusammen 771 Lehrer. Ende 1867 bestand aber die Mitgliederzahl aus: 808 verheirateten Lehrem, 291 unverheirateten Lehrern, 68 Wittwer, zusammen 1167 Lehrem, durchschnittlich 969 pro Jahr. Es hat demnach die Anzahl der Mitglieder in der 7jährigen Periode um 396 Lehrer zugenommen, und sie würde bei gleicher Zunahme in den nächsten 7 Jahren, von 1867 bis Ende 1874 — 1563 Lehrer betragen oder durchschnittlich pro Jahr aus 1365 Mitgliedern bestehen. Berechnen wir nun nach Vorstehendem den Werth der Pensionsraten für die Wittwen in dieser Periode ä 50 Thlr., so erhalten wir: ~~~ X 501 X 50 X 1,197 = 42239 Thlr. 1365 und die der Waisen für denselben Zeitraum: H X 76 X 50 X 1,197 = 6408 Thlr. Diese Zunahme der Mitglieder und gleichfalls die Steigerung der Raten für die Wittwen und Waisen würde in der laufenden Periode auch dem Procentsatze der ftmhern Perioden entsprechen; es ist aber wahr scheinlich, daß dieser Proceutsatz eher ab- als zunehmen wird, well so viele jüngere Lehrer mit einem Gehalte angestellt worden sind, das ihnen nicht gestattet zu heirathen. Wir wollen indeß auch den unwahrschein lichsten Verhältnissen hier Rechnung tragen und die für die Wittwen und Waisen berechnete Summe noch um 20 Procent für die nächste Periode erhöhen. Es kommm dann noch hinzu; 42239 + 6408 100 Summa der Passiva x 20 = 9729 Thlr. = 58376 Thlr. Summa der Activa 172745 Thlr. Summa der Passiva 58376 „ Bestand am 1. Januar 1875 . . 114369 Thlr. H i l v e r k u s. Ein Lehrerfreund. Am 16. Jan. 1868 verschied nach kurzem Krankenlager der unter den Lehrern wellhin verehrte und geliebte Kaufmann Gottf. Bockamp in Essen. In ihm verlor der ev. Lehrerverein für die Rheinprovinz und Westphalen ein thatkräftiges, treues Mitglied, zugleich seinen Kasten-Rendanten. Ein Freund Bockamps, der es damals übemahm, einen kurzen Rückblick auf das Leben und Wirken dieses theu ren Mannes für das ev. Schulblatt zu gebm, hat geglaubt, im Sinne seines lieben, verstorbenen Freundes zu handeln, wenn er mll den hier folgenden Mittheilungen bis jetzt an sich hielt. Gehörte doch B. zu den wenigen Menschen, denen nichts unange nehmer ist, als wenn ihre Person zum Gegenstand öffenllicher Anerkennung gemacht wird.