402 Deutsche Schulzeitung. Man lehrt nun zunächst die Schüler die Reduktion von Pfg. in Mk. in folgender Form ausführen. Beispielsweise: 360 Pfg. - 300 Pfg. + 60 Pfg. 300 Pfg. = 3 Mk. Wenn ich also zwischen der zweiten und dritten Stelle (von rechts) einen Strich (oder Komma) mache, so stehen vor dem Strich die Mark und hinter dem Strich die Pfennige. So viel 100 Pfg. da sind, so viel Mk. sind da. Pfg. verwandelt man in Mk., indem man die beiden letzten Stellen durch ein Komma abstreicht. Die Zahl vor dem Komma gibt dann die Mk. und die Zahl hinter dem Komma die Pfg. an. Ebenso Ctm. in Mt., Pfd. in Ctr. und Liter in Faß. 360 Pfg. - 3,60 Mk. Beim Zusammenzählen zeigt man den Schülern, wie beispielsweise die folgende Aufgabe: 3 Mk. 60 Pf. + 5 „ 75 „ = 9 auch so geschrieben werden kann: 1.) 360 Pfg. + 375 „ = 935 „ ad 2 ist zu bemerken: beim Zusammenzählen fängt man mit den Pfg. an. Die Summe der Pfg. ist 135 - 1 Mk. und 35 Pf. Die 1 Mk. gehört auf die Seite links vom Strich und wird den Mk., welche dort stehen, zugezählt. Nun mögen die Schüler einige Aufgaben in nachstehender Weise nieder schreiben : „ 35 „ 2.) 3,60 Mk. ~h 5,75 = 9,35 „ 3 Mt. 45 Ctm. “f“ 4 „ 80 „ -j- 6 h 5 „ 345 Ctm. + 480 „ + 605 ., 3,45 Mt. + 4,80 „ + 6,05 „ = 14,30 „ --- 14 „ 30 „ '= 1430 „ Ganz ebenso einfach ist dann das Subtrahiren zu üben. Ich zeige noch in 3 Beispielen das Verfahren beim Multipliciren. a) 1 Mt. kostet 3 Mk. 45 Pfg. - ? 9 Mt. X 9 =31 „ 5 „ Diese Aufgabe schreiben die Schüler auch in diesen beiden andern Formen: 345 Pfg. 3,45 Mk. X 9 und X 9 - 3105 „ = 31,05 „ b) 1 Lit. kostet 1 Mk. 30 Pf. — ? l x j% Lit. x n 9 „ 10 „ = 9 „ 75 Auch so zu schreiben: 130 x n Pfg. 1,30 Mk. X 7*/2 910 65 = 975 Pfg. 9,10 0,65 -- 9,75 Mk. und