Härte im Gemüthscharacter. 55 Geſchichtſchreiber von ihm ſagen konnten: er war Jeinen Eltern unterrhan.> Dieſes iſt auch eine der Urſachen warum Er ſchon in frühen Jahren ſo lie- benswürdig war. Ein leicht zum Guten zu lenfendes Rind, nimmt zu, an YWeisheit und an Gnade bey Gott und Menſchen. Horn Hochachtung. € (tern und Lehrer, ihr ſeyd die ehrwürdigen Per- Kar ſonen , an welchen Kinder zu erſt gute Eigen- ſchaften und Verdienſte ſolien kennen und ſchäßen lernen. Machet eu) durch gründliche gute Eigen- ſchaften. in den Augen - der jungen Weit hochach= fungswürdig , ſie werden euch gewiß“ den Zoll-der Ehrerbietung nicht verſagen. Denn der Schöpfer hat den Seelen eine ſtarfe Neigung angeſchaffen, alles das hochzuſchäßen , was ihnen gut und vor- treflich ſeeinet. PBerichtiger ihre erſten Begriffe von dem , was Hochachtungswürdig iſt, und .ma- <et ſiegegen eure, und anderer Perſonen edle Geſin: nungen und Thaten, innerlich empfindſam s. und Haltet fie denn an, daß ſie auch äuſſi erlich ihre Shr- erbietung mit Anſtand bezeugen.: -=““ Wer von Kindern gründlich und zärtlich geliebet. ſeyn will, der exwerbe. fich ihre Hochachtung. -TOie. erwirbr man fic * eyng der Jugend?“